Große Stimme auf der kleinsten Bühne Northeims

Mit dem Musiker Michael Eilers in der Vinothek in Northiem ging die kleinste Bühne Northeims in die zweite Runde. Das Projekt des Bundestatgsabgeordneten Dr. Roy Kühne zusammen mit dem Northeimer Stadtmarketing und denn Northcast, Podcast für Südniedersachsen, unterstützt Kulturschaffende in Corona-Zeiten. 

Reklame

Die Bühne wandert durch Northeim

Die Idee ist Einfach: Statt vor Publikum performen die Künstler im Internet-Livestream vor der ganzen Welt. Schon vor rund sechs Wochen debütierte die kleinste Bühne Northeims im Northeimer Reddersen-Haus mit dem Harzer Buchautor Roland Lange

Die Grundidee des Projektes ist es, dass sowohl Künstler, Kunst und Bühne jedes Mal wechseln. Als Location war diesmal die Vinothek in Northeim ausgewählt. Neben Wein und vielen weiteren Spezialitäten, präsentierte Inhaber Bernd Hahne vor Corona auch regelmäßig „Weinklang“; Livemusik regionaler Künstler im Stübchen der Vinothek. Als Künstler stieg diesmal der Northeimer Michael Eilers auf die Bühne

Und weil die Menschen ihren Weinklang vermissen, hatte sich nach einem Aufruf der lokalen Papier-Zeitung dann doch ein kleines Publikum unter Einhaltung aller Hygienebestimmungen vor der Bühne versammelt – und war restlos begeistert! 

So war der Abend

Eingeleitet wurde Northeims kleinste Bühne von Roy Kühne und Bernd Hanne, die beide kurz die Vinothek vorstellten. Neben dem Durst nach gutem Wein war vor allem der Durst nach Kultur zu spüren.

Die etwa 15 anwesenden Gästen und fast 200 Zuschauer im Livestream wussten genau, was die beiden damit meinten. „Die Begegnung mit vielen Menschen, Feiern, Kunst und Kultur – das geht jetzt alles nicht mehr. Das ist ganz traurig, wir müssen unsere Gäste vertrösten“, sagt Hahne. Aber: „Das wir heute Abend diese Möglichkeit hatten, zeigt uns: Der Wunsch ist da. Und mit einer gewissen Grundverantwortung machen wir weiter.“

Künstler Michael Eilers bot eine gute Mischung aus Eigenen und Coversongs, nahm das Publikum immer weider mit und zeigte beispielhaft, wie sehr wir Livemusik vermissen. Den Erlös des Abends spendet er übrigens dem Tierheim in Northeim. Neben einem Hut, der am Abend ausgelegt war, gibt es dazu auch ein Sparschwein, das ab sofort in der Vinothek ausliegt und gefüttert werden darf. Außerdem gibt es die Möglichkeit, via Paypal zu spenden. www.paypal.me/TeamNorthcast

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.