Zum Northeimer Jugendpreis bitte hier entlang

Nach einer Pause verleiht der Kreisjugendring Northeim in diesem Jahr wieder einen Jugendpreis für herausragende Projekte.

Reklame
a

Bis zum 25. Oktober könnt ihr noch abstimmen.  Schließlich gibt es bis zu 750 Euro für die Jugendarbeit zu gewinnen. Das hier sind die Projekte, die zur Wahl stehen.

So funktioniert der Jugendpreis

Zunächst gibt es zwei Kategorien. Die Preiskategorie A “Jugendpreis für gute Projekte und gute Ideen in der Jugendarbeit”: Hier sollen von Verbänden, Gruppen, Vereinen, Institutionen, Initiativen durchgeführte Projekte oder neue, innovative Projektideen  ausgezeichnet werden.

Und die Preiskategorie B “Jugendpreis als Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements in der Jugendarbeit”: Hier wird das Engagement von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen, Verbänden, Initiativen in den verschiedenen Bereichen der Jugendarbeit ausgezeichnet.

Alle vorgeschlagenen Projekte und Ideen werden ausgezeichnet und bei der Verleihung des “Jugendpreises im Landkreis Northeim” am 15. November 2019 vorgestellt. Alle Preisträger werden zudem von Landrätin Astrid Klinkert-Kittel besonders gewürdigt.

Fast nur Einbeck

Auch in diesem Jahr dominieren Projekte aus Einbeck die Voting-Liste. Aus keiner anderen Region im Landkreis Northeim wurden so viele Jugendprojekte vorgeschlagen wie dort. Dazu gehören viele Einzelpersonen, aber auch Projekte wie zum Beispiel die Fridays-for-Future-Proteste. Aus Einbeck.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Northeimer Kandidaten

Aus Northeim findet sich dort unter anderem in der Kategorie A der neu gegründete Jugendbeirat. Politische Beteiligung und ein Budget für gezielte Projekte wurden dort bereits realisiert.

In der Kategorie B ist Paul Lehmann als Organisator des Stadtlaufs in Northeim vorgeschlagen worden. In den vergangenen zwei Jahren zusammengenommen hat der Oberschullehrer hunderte Kinder und Jugendliche zum Laufen inspiriert und ihnen eine besondere Plattform gegeben.

Feuerwehr

Auch die Jugendfeuerwehr ist nominiert. In Echte haben Konstantin Mennecke und Katharina Reich zusammen mit dem Feuerwehr-Nachwuchs einen Brief an das Innenministerium mit Verbesserungswünschen verfasst und dank Roy Kühne an Horst Seehofer übergeben. Auch, wenn die Reaktion aus Berlin ernüchternd blieb, würdigt das Projekt die Begeisterung junger Menschen für Politik.

Die weiteren Kandidaten

Weiterhin finden sich auf den Listen viele engagierte Einzelpersonen und Projekte im Landkreis Northeim. Die Listen der Kategorie A und der Kategorie B könnt ihr einfach anklicken. Abstimmen könnt ihr ganz einfach direkt in den Kategorien auf der Seite des Kreisjugendrings Northeim e.V.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.