Mit 27 von 27 notwendigen Stimmen hat sich der Rat der Stadt Northeim für eine Abwahl von Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser gestimmt.
Nun müssen die Bürger Mitte Oktober darüber entscheiden, ob Tannhäuser Bürgermeister bleibt. 

Reklame

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Die Abstimmung war namentlich – jedes stimmberechtigte Mitglied des Stadtrates musste seine Entscheidung laut vortragen.

Eine Aussprache oder Kommentare gab es nicht.

Der Bürgermeister selbst fehlte entschuldigt. 


Schon Sekunden nach dem Wahlergebnis legte die Mehrheitsgruppe aus SPD, CDU, FDP und Bündnis 90/die Grüne eine gemeinsame Pressemitteilung vor. 

Dort werden die Gründe für das knappe Votum genannt. Erneut werden Führungsstil und Ungang des Verwaltungschefs moniert. 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Beeindruckend auch Szenen vor und während der Sitzung; Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren in großer Zahl anwesend und bejubelten das Ergebnis frenetisch. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein