Zimaras wundervolles Bilderbuch

Jan Christian Zimara ist Hobby-Fotograf aus Northeim. Seine Bilder haben es bereits auf die Titelseiten bekannter Fotomagazine geschafft. Exklusiv für Northeim-jetzt stellt er ein paar seiner unveröffentlichten Northeim-Bilder vor – und erzählt, wie und warum sie entstanden sind.

Diesmal hat Jan Christian Zimara eine technische Spielerei für uns ausgepackt. Denn das Bild besteht eigentlich aus sechs zusammengesetzten Aufnahmen.

Entscheidend für die Komposition war laut Zimara das Zusammenspiel von Licht, Wolken und Northeim-Panorama. Für die dramatische Perspektive half übrigens der Wieterturm.

Für das zusammenschneiden der sechs Einzelbilder zu einem großen Panorama kam Photoshop zur Hilfe. Wichtig ist dabei nur, beim erstellen der einzelnen Aufnahmen die Kanten etwas zu überlappen, damit die Software am Ende leichtes Spiel hat.

Klicke auf das Foto für eine größere Ansicht

Der Vorteil: Die Auflösung des Endbildes ist um ein Vielfaches höher. So lassen sich auch Details mühelos erkennen. Alternativ lässt sich das Bild am Ende zu einer normalen Auflösung anpassen, die allgemeine Bildqualität bleibt aber erhalten.



Durch diese Technik ist es aber zum Beispiel auch möglich, mit einem normalen Objektiv eine breite Panorama-Aufnahme zu machen.

Neben Landschaften fertigt Zimara vor allem Porträts an. Folgt hier seinem Instagram für noch mehr Bilder.

Und bei 500px

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.