Northeimer Feuerwehr-Doku Teil 2: Schreie in der Nacht

Mitte September hat die Freiwillige Feuerwehr Northeim an zwei Tagen drei große Übungen abgehalten.

Das Ergebnis: Eine dreiteilige Dokumentation über die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr. Teil 1 ist bereits erschienen. Heute präsentieren wir: Teil 2.

Großübung

Gemeinsam mit den Technischen Hilfswerken wurde ein aufwändiger Verkehrsunfall am Weißen Budenweg in Northeim (am Kiessee) aufgebaut. Die Ausgangslage: Ein Auto ist mit einem Lastwagen samt Anhänger zusammengestoßen. Ein Auto war unter einem Anhänger begramen. Zwei weitere übereinander verkeilt.

2-Tages-Übung

Die 2-Tages-Übung hatte für die Northeimer Wehr zumindest in der Vergangenheit eine lange Tradition. Bis vor zehn Jahren gehörte sie fest in den Kalender. Nun wurde sie wieder reaktiviert.

Im großen Finale, dem 3. Teil, geht es zurück in die Northeimer Kernstadt. Das alte Schwesternwohnheim am Wieter dient den Einsatzkräften als Kulisse für eine aufwändige Rettung aus einem verrauchten Haus.

Unterstützung

Die Freiwillige Feuerwehr in Northeim hat durch ihre Offenheit diese Reportage erst möglich gemacht. Gleichzeitig nutzen Northeimer Unternehmen die Plattform, um die Produktion der Reportage finanziell zu unerstützen. In diesem Fall sind das der Treffpunkt Schnabel und die Holzhalndlung Kiel

WERBUNG

Auch Sie können mit Ihrem Unternehmen oder ganz allgemein Reportagen wie diese (auch die kommenden zwei Episoden) unterstützen.

Infos dazu gibt es auch per Mail an info@northeim-jetzt.de

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.