So teuer ist Deine Unordnung – Stadt zahlt fast 200.000 Euro für Reinigung

Wundert es dich auch manchmal, dass die Stadt Northeim im Grunde ziemlich sauber ist? “Schuld” daran sind die Männer und Frauen der Northeimer Stadtreinigung, die regelmäßig Mülleimer leeren und die Straßen und Gehwege fegen. Das sie nicht überall immer sofort sein können, ist klar. Trotzdem: eine beachtliche Leistung.

Die Stadt Northeim hat nun erstmals Zahlen dazu veröffentlicht. Und die sind für uns alle beschämend.

Denn allein für die Straßenreinigung muss die Stadt Northeim jährlich rund 162.000 Euro aufwenden. Hauptgrund, laut Stadt: achtlos weggeworfene Reste.

Allein 77 Tonnen Müll und Abfall wurden im vergangene Jahr von Straßen und Grünflächen aufgesammelt und entsorgt. Siebenundziebzig Tonnen. Die 25 Tonnen aus den öffentlichen Mülleimern und 22 Tonnen Sperrmüll wirken da ziemlich überschaubar.

Denn die kleinen Behälter werden nicht immer benutzt, sondern gern die freie Fläche daneben. Dabei gibt es allein in der Fußgängerzone 65 Abfallbehälter. Die Frage also: was stimmt nicht mit uns, das wir unsere Stadt so vollmüllen? Und diese ganzen Zigarettenstummel. Wollen wir den Arbeitern von der Stadt wirklich zumuten, diese aus den Ritzen der Kopfsteine zu pulen? Nein!

Und über die 25.000 Euro, die die Stadt jährlich aufbringt, um die Bushaltestellen zu säubern, haben wir noch gar nicht gesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.