Schulstart: Northeimer Helios-Arzt warnt vor falsch getragenen Rucksäcken

In zwei Wochen beginnt auch im Landkreis Northeim wieder die Schule und die ABC-Schützen laufen mit krummen Rücken und vollen Rucksäcken zur Schule. Das das gefährlich ist, davor warnt jetzt der Northeimer Orthopäde Dr. med. Winfried Schratz.

Schratz ist Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Helios Albert-Schweitzer-Klinik Northeim in Northeim. Seine Warnung für die Eltern: „Das oft hohe Gewicht der Bücher kann bei schlecht konstruierten Ranzen zu dauerhaften Haltungsschäden führen.“ Betroffen sind vor allem Grundschüler und Schulanfänger, die den Umgang mit dem Schulranzen noch nicht gewohnt sind.

Richtig getragen

Seine Tipps: Der Rücken des Ranzens sollte gut gepolstert sein und an mehreren Stellen am Rücken des Kindes anliegen. Idealerweise schließt der Ranzen, wenn er getragen wird, oben mit den Schultern ab. Zudem sollte er stufenlos verstellbare und rund vier Zentimeter breite Schultergurte besitzen. „Das verhindert, dass die Gurte bei höherem Gewicht einschneiden oder dass sie dem Kind von den Schultern rutschen“, so der erfahrene Orthopäde. Besonders vorteilhaft ist laut Dr. med. Winfried Schratz ein Hüftgurt: „Dieser fixiert den Ranzen beim Gehen und Laufen und hilft, die Wirbelsäule zu entlasten. Durch den Gurt wird das Gewicht des Ranzens vom Becken mit aufgefangen.“

Doch der beste Schulranzen nützt nichts, wenn er falsch getragen wird: „Zu kurz oder zu lang eingestellte Schultergurte können zu Haltungsschäden führen – etwa zu Rund- oder Hohlrücken.“ Auch das Tragen des Ranzens nur über einer Schulter sollte für Kinder deshalb tabu sein.

Dabei lohnt sich auch ein Blick in den Schulranzen. „Innentaschen sorgen nicht nur für Ordnung, sie ermöglichen auch, dass die Tasche optimal gepackt werden kann. Schwere Bücher gehören immer direkt an den Rücken, das macht das Tragen einfacher.“ Grundsätzlich gilt beim Packen die Regel: Kinder sollten nicht mehr Bücher und Schulsachen als für den jeweiligen Tag benötigt mitnehmen.

Training

Um Haltungsschäden vorzubeugen, schreibt der Chefarzt auch dem Training der Rückenmuskulatur eine große Bedeutung zu. „Ist die Muskulatur schwach, ist sie oft auch verantwortlich für die Rückenschmerzen eines Kindes. Durch Sport können die Muskeln aufgebaut werden.“ Dr. med. Winfried Schratz empfiehlt vor allem das Schwimmen, „da der Körper im Wasser sein Eigengewicht nicht tragen muss, aber alle Muskeln trainiert werden.“ Auch das aktive Sitzen auf einem Sitzball dient dem Muskelaufbau. „Ein sehr erfreulicher Trend: viele Fachgeschäfte beraten bereits sehr fachkundig über rückengerechte Schulranzen. Nutzen Sie diese Beratung.“

Klagt ein Kind trotz aller Vorsorge dauerhaft über starke Rückenschmerzen, sollten Eltern mit ihrer Tochter oder ihrem Sohn einen Kinderarzt aufsuchen. Dieser stellt bei Bedarf eine Überweisung zu einem Orthopäden aus, um die Ursachen abklären zu lassen.

Tipps vom Profi

Geschultes Verkaufspersonal unterstützt Eltern bei der richtigen Auswahl der Schulranzen. In Northeim ist das zum Beispiel Papierus in der Innenstadt, bekannt durch die Ranzenpartys im gesamten Landkreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.