Northeimer Stadtmarketing ist zufrieden mit der MünsterWeihnacht

Nur das mäßige Wetter trübt die Stimmung. Ansonsten ist Tanja Bittner, Geschäftsführerin des Stadtmarketing Northeim e.V, als Veranstalter zufrieden mit der MünsterWeihnacht 2019.

Reklame

Passt

„Von den Imbiss- und Getränkeständen bis zu den Beschickern in den Wechselhütten zeigen sich alle Betreiber zufrieden“, sagt die Geschäftsführerin. Besucherzahlen und Umsätze hätten offenbar bei allen gepasst. In diesem Jahr waren erstmals vier der Hütten mit wechselnden Angeboten aufgestellt worden.

Doch nicht nur für den gesamten Weihnachtsmarkt, auch für die einzelnen Attraktionen will Bittner ein gutes Resümee ziehen. Mit 64 Mannschaften und vielen Zuschauern war  der 2. KSN-Cup im Eisstockschießen gleich doppelt so dick besetzt wie im Vorjahr. Organisiert wurde die Veranstaltung vom FC Eintracht Northeim. Wer gewonnen hat, liest Du hier. 

Ebenfalls gut besucht waren laut Stadtmarketing die Kasperle- sowie Circusvorstellungen der Familie Lieberum im beheizten Circuszelt mitten auf dem Weihnachtsmarkt. Seit dem Umzug auf den Münsterplatz im Jahr 2014 habe sich eine Menge getan, vieles sei in Bewegung.

Die Zukunft

„Neben dem umfangreichen Programmangebot haben neue Holzhütten der Beschicker, viele beleuchtete Tannen, Märchenfiguren und Unterstände das Gesamtbild des Marktes deutlich verbessert“, hebt Bittner das Engagement hervor. „Ob Tagesbesucher aus Hildesheim oder Übernachtungsgäste aus Nordrhein-Westfalen, sie alle nannten den Wohlfühlcharakter, der hier herrsche, als großen Pluspunkt.“

Für 2020 planen die Organisatoren, weitere neue Ideen in das Marktkonzept einfließen zu lassen. „Die Rückmeldungen der Besucherinnen und Besucher nehmen hierbei ebenfalls einen besonderen Stellenwert ein“, so Tanja Bittner

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.