Hartmann liefert Amazon nach Northeim, Politik soll bis Sommer annehmen

Der Handelsriese Amazon will in Northeim offenbar ein Verteiler-Zentrum bauen. Das bestätigt Bürgermeister Simon Hartmann jetzt auf Anfrage. Zuvor war das Thema erstmals bei der jüngsten Kreistags-Sitzung an die Öffentlichkeit gekommen. Am kommenden Mittwoch soll es hierzu ein Pressegespräch geben, die Politik wird hinter verschlossener Tür am Montag während einer Sitzung des Verwaltungsausschusses mit Details versorgt. Bekannt ist das Interesse durch Amazon schon seit der vorherigen Sitzung des Verwaltungsausschusses.

Reklame

Beste Lage

Demnach befinde man sich derzeit „in Gesprächen über die mögliche Ansiedlung eines Verteilzentrums im neu entstehenden „Industriegebiet West“ an der westlichen Entlastungsstraße“, so Hartmann. Es wäre das erste große Projekt dieser Art für den Bürgermeister. Auch für die neuen Wirtschaftsfördererin Christiane Unger lag das Industriegebiet ganz oben auf dem neuen Schreibtisch. Mit Amazon könnte nun ein echtes Schwergewicht an die Rhume ziehen. Entsprechend bewertet das Rathaus die „Chance, wieder ein bisher noch nicht am Standort vertretenes Unternehmen mit zahlreichen Arbeitsplätzen anzusiedeln“, sagt der Bürgermeister.