Auf dem Northeimer Flugplatz Richtung Hammenstedt ist am Montag Vormittag ein Pilot mit seinem Tragschrauber abgestürzt. Er blieb unverletzt, das Fluggerät wurde komplett zerstört.

Reklame

Gegen 9:30 Uhr eilten die Rettungskräfte in Richtung Flugplatz. Laut Polizei sei der Motor das Fluggeräts beim Start ausgegangen.

Der 68-jährige Pilot aus Northeim manövrierte sein Fluggerät umgehend zur Landung ins sogenannte Vorfeld. Dort kippte es bei Bodenkontakt um und überschlug sich. Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Der Deutsche Ultraleichtflugverband wurde ebenfalls informiert, so die Polizei

Rund 50 Einsatzkräfte waren vor Ort, darunter die Feuerwehr aus Northeim, Polizei und Rettungsdienst.

Foto: Kreisfeuerwehr/Mennecke

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein