Die Stadtwerke Northeim (SWN) geben Entwarnung: Die Wasserproben, die Anfang dieser Woche an verschiedenen Zapfstellen im Wasserversorgungsnetz der Stadtwerke Northeim entnommen wurden, sind alle negativ.

Reklame

Eine Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität konnte nicht mehr festgestellt werden. Damit kann das Leitungswasser auch in den zur Stadt Northeim zugehörigen Ortschaften Denkershausen, Imbshausen und Lagershausen wieder ohne Einschränkungen genossen werden. 

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Northeim ist die Chlorung des Wassers in dem betroffenen Bereich des Trinkwassernetzes nicht weiter erforderlich. Auch muss das Leitungswasser nicht mehr abgekocht werden. Erst am Donnerstag vergangener Woche hatten die SWN mitgeteilt, dass aufgrund festgestellter Keime im Trinkwasser vorsorglich eine Desinfektion des Trinkwassers in den Northeimer Ortschaften Denkershausen, Imbshausen und Lagershausen veranlasst wurde.  

In enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Northeim haben die Stadtwerke umgehend alle nötigen Gegenmaßnahmen eingeleitet. „Diese haben sehr schnell zum Erfolg geführt“, so Thorsten Buschjost, Leiter Technik bei den SWN.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein