So war der Klostermarkt 2017

In der Northeimer City stank es nach Pferdemist und frisch gebackenem Brot, und sicherlich ist irgendwo auch die Pest ausgebrochen. Klar: es war wieder Klostermarkt.

Normalerweise spricht jetzt das Marketing davon, dass Gaukler und Spielleute durch die Straßen zogen und alle ganz viel Spaß hatte. Tatsächlich zog es viele Leute durch die Innenstadt. Doch schon jetzt wird im Netz wild diskutiert: War der Klostermarkt früher schöner?

Schöne Bilder liefert der Organisator selbst – Das Stadtmarketing Northeim.

Die Stimmen sind in diesem Jahr auch kritisch. Das Angebot sei insgesamt kleiner und liebloser. Tatsächlich war der Klostermarkt in der Vergangenheit oft der erste Herbstmarkt des Jahres. Heute ist er aber vor allem eine Attraktion für Kinder und junge Familien.

Entsprechendes Kleingeld natürlich vorausgesetzt.

Trotzdem: Die Stimmung passt und auch die Aus- und Schausteller haben erneut ein großes Fest auf die Beine gestellt. Und auch das Wetter spielte (meistens) mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.