Ohne Führerschein zur Polizei gefahren

Es macht immer Sinn, zweimal nachzudenken. Eine Empfehlung, die einem 25-Jährigen aus Bovenden einigen Ärger erspart hätte.

Denn am Samstagabend fuhr er mit seinem Auto zur Northeimer Polizei, um einem Kumpel aus der Patsche zu helfen, der zuvor von dem Beamten vernommen wurde.

Nach einem Hinweis wurde jedoch klar, dass der 25-jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, da ihm diese entzogen wurde.

Somit wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Wie und ob beide nach hause kamen, ist unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.