Nach einem Hinweis durch das sogenannte „Katzenteam“ retteten Polizeibeamte am Freitagabend vier Katzen aus einer verdreckten Wohnung. Gegen die Mieterin wird nun strafrechtlich ermittelt.

Reklame

Gegen 19 Uhr meldeten sich die Tierschützer bei der Polizei. In einer Einbecker Wohnung sollten verwahrloste Katzen hausen. Die Mieterin sollte bereits vor Wochen ausgezogen sein. Vor Ort fanden die Beamten tatsächlich eine laut Polizeibericht „völlig verdreckte, verlassene Wohnung“ vor.

Nur kurz konnten sie in die Wohnung, zu stark sei der Gestank gewesen. Nachdem die ehemalige Mieterin ausfindig gemacht wurde, wurden in Absprache mit ihr die Katzen durch das „Katzenteam“ aufgenommen. Gegen die Mieterin wurde ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz eingeleitet.

Foto: Symbolfoto

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein