Mettbällchen in zwei Einbecker Gärten riefen am Samstagvormittag die Polizei auf den Plan. Laut den Beamten könnte es sich um Giftköder handeln, in beiden Gärten sind auch Hunde unterwegs.

Reklame

Die Köder wurden rechtzeitig entdeckt, so dass vermutlich kein Tier zu Schaden kam. Es erfolgte eine Sicherstellung der Köder und die Fertigung einer Anzeige gegen zunächst Unbekannt.

Da beide Garteninhaber über Haustiere verfügen und dies in der Vergangenheit schon einmal passiert sei, nehmen die Ermittler an, dass die Köder absichtlich auf dem Grundstück deponiert wurden.

Wer Hinweise zu dem Sachverhalt geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Einbeck unter der Rufnummer 05561/94978-0 in Verbindung zu setzen.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein