Die Northeimer Polizei hat am Wochenende gleich mehrere Corona-Partys beendet. Die Beamten waren zwar nicht eingeladen, brachten aber trotzdem „Geschenke“ mit.

Reklame

Zunächst trafen die Beamten in der Nacht zu Samstag drei Partygäste in Linda an, die in einer Wohnung feierten. Weil sie aber aus unterschiedlichen Haushalten stammten, wurden Platzverweise ausgesprochen. Wegen des Verstoßes gegen die Corona-Auflagen werden zudem Verfahren eingeleitet.

Eine größere Party gab es derweil in Bodenfelde. Dort feierten 13 Erwachsene zusammen mit zehn Kindern aus verschiedenen Haushalten einen Geburtstag. Masken wurden nicht getragen, Abstand nicht eingehalten. Um die Feier zu beenden und die Personalien festzustellen, mussten die Beamten Verstärkung hinzurufen. Zahlreiche Gäste hätten sich laut Polizeiangaben gegen die Maßnahmen gewehrt.

Die Polizei appelliert eindringlich an die Bevölkerung, derartige Zusammenkünfte zu unterlassen. Jeder Einzelne ist in der Pflicht sich an die Corona Verordnung zu halten und so die Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten. „Nur so können die hohen Fallzahlen gesenkt und lebensbedrohliche Krankheitsverläufe minimiert werden“, heißt es in der Mitteilung.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein