Northeim hat seit 40 Jahren eine Seekommission

Hättest Du gewusst, dass es in Northeim eine Seekommission gibt? Oder was die macht? Und jetzt kommts: Am 18. Mai feiert sie ihr 40-Jähriges Bestehen. Zeit für etwas Aufklärung!

Sie Northeimer Seekommission kümmert sich seit vier Jahrzehnten um die Entwicklung der Northeimer Seenplatte und des Freizeitsees.

Die Gründungsidee war aber eine ganz andere. Damals ging es noch darum, den Kiesabbau am See zu überwachen.

Mitglieder sind:

  • Die Kreis- und Stadtverwaltung Northeim
  • Die Klosterkammer
  • Der Leineverband
  • Die Landwirtschaftskammer
  • Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz
  • Die Naturschutzbeauftragten des Landkreises
  • Die Polizeiinspektion Northeim
  • Die August Oppermann Kiesgewinnungs- und Vertriebsgesellschaft

Ihr gemeinsames Ziel ist inzwischen,  Naturschutz und Tourismus gleichermaßen zu entwickeln.

Aktuell auf der Liste: Der Rundweg um den Weg und ein neues Bootshaus.

Details zur Geschichte des Sees und zur Kommission, haben unsere Freunde von HNA.de für euch aufgeschrieben.

Großes Fest

Am Freitag, 18. Mai, soll diese lange Zusammenarbeit gefeiert werden.

So bietet beispielsweise die Firma August Oppermann an, mit einer großen Schute – das ist ein besonderer Schiffstyp, der zum Kiestransport eingesetzt wird – über den See in Bereiche zu fahren, die der Öffentlichkeit ansonsten nicht zugänglich sind. Die Bundespolizei fährt Interessierte mit Polizeibooten zu der Schute.

Die Tretboote stehen an diesem Nachmittag ebenfalls kostenfrei zur Verfügung. Darüber hinaus bieten auch das THW gemeinsam mit der DLRG und die Feuerwehrtaucher kostenfreie Seerundfahrten an. Einen Gerüstturm zum Abseilen betreut ebenfalls das THW.

Fahrradführungen rund um den See bieten die Naturscouts Leinetal an. Ein botanischer Spaziergang entlang des Uferweges, geführt und organisiert von der Kreisnaturschutzbeauftragten Ingrid Müller und ein Vortrag zur Ökologie des Sees vom Seekompetenzzentrum des NLWKN runden das Angebot ab. Speziell für die jüngeren Gäste stehen eine Hüpfburg der Johanniter und weitere naturnahe Spiele und Aktivitäten, betreut durch die Naturscouts Leinetal, bereit.

Spannende Höhepunkte sind die gemeinsame Einsatzübung des THW und der DLRG sowie eine Vorführung der Feuerwehrtaucher.

Alle Angebote stehen kostenfrei zur Verfügung. Bratwurst und Getränke gibt es für je 50 Cent. Die Einnahmen aus dem Verkauf wird die Firma August Oppermann verdoppeln und den Erlös spenden. Den Spendenzweck bestimmt anschließend die Seekommission gemeinsam.

Unterstützt wird das Jubiläumsfest durch den Segelclub, der seine Stege und seinen Parkplatz ebenfalls kostenfrei zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.