Nach Unfall bei Moringen: Polizei findet vermissten Fahrer – dem droht jetzt Ärger

Nach dem schweren Unfall bei Moringen am Sonntagabend haben die Retter die Suche nach dem vermissten Fahrer in der Nacht abgebrochen. Am Morgen fand ihn die Polizei.

Reklame

Der 45-jährige Mann aus Hardegsen wurde gegen 5:50 Uhr nahe des Unfallortes angetroffen.

Versorgt und geflüchtet

Vorher war er am Abend auf gerader Strecke nach einem Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen.

Nach rund 90 Metern kam der Kombi halb auf der Fahrbahn und halb im Straßengraben zum Liegen.

Der Fahrer, der vermutlich nicht angeschnallt war, konnte sich aus dem Auto befreien und flüchtete zu Fuß, nachdem er von Ersthelfern eine notdürftig versorgt wurde.

Der Schwerverletzte befindet sich derzeit im Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden von rund 9.000 Euro.

Außerdem befanden sich zwei Hunde im Auto. Eines der Tiere wurde allerdings so schwer verletzt, dass es von einem Tierarzt vor Ort eingeschläfert werden musste.

Viele Retter im Einsatz

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Fahrerflucht. Außerdem besteht der Verdacht, dass der Fahrer bei dem Unfall alkoholisiert war.

Rund 200 Einsatzkräfte waren in der Nacht auf der Suche nach dem Fahrer, ehe sie gegen 2 Uhr die Suche beendeten.

Rettungshunde der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Malteser waren noch weiter unterwegs, außerdem war der Polizeihubschrauber Phoenix aus Hannover im Einsatz.

Die Feuerwehrbereitschaft 2 verpflegte die Einsatzkräfte noch in der Nacht mit Essen und Getränken.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.