Kinderstimmen eröffnen die Northeimer Münster Weihnacht

Die Münster Weihnacht ist eröffnet. Der Weihnachtsmarkt am Münsterplatz hat seit Montag offiziell geöffnet. Mit einem Kinderchor der Kardinal-Bertram-Schule und den Worten von Bürgermeister Simon Hartmann wurde in Northeim die besinnliche Zeit eingeläutet.

Los ging es mit einem Kinderchor der Kardinal Bertram Schule und 50 Gratis-Tassen mit heißem Glühwein. Auch Besucher der Northeimer Partnerstädte aus Polen, Frankreich und Österreich waren mit dabei, als Bürgermeister Simon Hartmann und Stadtmarketing-Chefin Tanja Bittner den Markt eröffneten. Entsprechend voll war es zur Premiere auf dem Münsterplatz. Neben den Gästen haben auch viele Eltern dabei zugeschaut, wie ihre Kinder mit Weihnachtsmütze und Hand in Hand zum Markt-Start Weihnachtslieder anstimmten.

Erneut war der Platz mit kleinen Lichtern hell erleuchtet, der Baum im Zentrum von einer Lichterkette hell erstrahlt. Direkt vor dem Kloster St. Blasien hat der FC Eintracht Northeim eine Eisstockbahn aufgebaut. 64 Teams treffen hier bis Weihnachten aufeinander – Rekord! Die Buden sind wieder weihnachtlich geschmückt, das Kinderkarussell dreht fleißig seine Runden. Bratwurst, Glühwein, Panzarotti, Kinderpunsch und gebratene Mandeln, alles ist wieder mit dabei. Und das Zirkuszelt wirkt in diesem Jahr irgendwie größer als sonst.

Bürgermeister Hartmann zeigte sich entsprechend beeindruckt ob des vollen Platzes. Der Kinderchor samt Eltern war offenbar ein gescheiter Schachzug der Organisatoren. Direkt nach dem Auftritt der Jüngsten war es wieder möglich, sich frei auf dem Markt zu bewegen, ohne jemanden anzurempeln.

In den kommenden Wochen vor Weihnachten bietet die Münster Weihnacht viele Attraktionen von Livemusik über das Eisstockschießen, Kasperletheater und wechselnde Besetzungen in einigen Markt-Buden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.