Mehr als zehn Prozent aller Menschen im Landkreis Northeim haben ihr Impfangebot bereits genutzt. Das teilt nun die Kreisverwaltung mit. Für den Donnerstag steigt der 7-Tage-Inzident wieder leicht auf 40,1. Gestern waren es noch 37.

Reklame

Impfbremse

Demnach haben genau 10,2 Prozent, also 13.477 Menschen, im Kreis Northeim ihre Erstimpfung bekommen, etwas weniger als die Hälfte – 4,3 Prozent, schon die zweite Impfung. Die Tempo-Impfung erfährt nun aber eine weitere Bremse. Seit Anfang der Woche wird der Impfstoff von AstraZeneca nur noch an Menschen verabreicht, die älter sind als 60 Jahre, aber jünger als 80.

Durch den leichten Anstieg der Neuansteckungen in den vergangenen sieben Tagen bleibt es zunächst auch bei der Regelung, wonach sich aktuell nur zwei Haushalte treffen dürfen. Dabei darf einer dieser Haushalte nur aus zwei Personen bestehen.

Aktuelles Infektionsgeschehen

Aktuell sind im Landkreis Northeim 118 (+9) akut infizierte Personen bekannt, sie stammen aus dem Raum Bad Gandersheim 22 (0), Bodenfelde 2 (0), Dassel 7 (+1), Einbeck 29 (+2), Hardegsen 17 (+3), Kalefeld 1 (0), Katlenburg-Lindau 4 (+1), Moringen 2 (0), Nörten-Hardenberg 13 (+3), Northeim 17 (-1) und Uslar 4 (0).

Mit oder an dem Virus verstorben sind 40 (+1) Personen. Darüber hinaus kündigte die Kreisverwaltung an, erst nach Ostern neue Zahlen zu veröffentlichen. Aktuelle Werte liefert allerdings das Landesgesundheitsamt unter www.niedersachsen.de

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein