Seit den frühen Morgenstunden des heiligen Abend sind Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks und der DLRG am Northeimer Freizeitsee im Einsatz. Dort droht das Hochwasser in das Bootshaus und in das Restaurant am Seeufer zu drücken.

Hochwasser am Freizeitsee

Seit der Nacht stieg der Pegel des Northeimer Freizeitsees. Das Bootshaus, welches auch von der DLRG genutzt wird, steht bereits teilweise unter Wasser. Die Terrasse und der Strand des Restaurants am See ist bereits überflutet.

Restaurant in Gefahr

Mit Sandsäcken versuchen die Einsatzkräfte seit Stunden zu verhindern, dass das Wasser ins Restaurant fließt. Zudem wurden Pumpen aufgestellt, die das Wasser ableiten. „Die werden den ganzen Tag durchlaufen müssen, also bleiben auch wir hier“, heißt es von der Einsatzleitung. „Dass das Wasser so schnell steigt, haben wir in den 31 Jahren hier auch noch nicht erlebt“, sagt Restaurantbetreiber Dirk Bender.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Vorheriger ArtikelHochwasser: Diese Straßen im Landkreis Northeim sind an Heiligabend gesperrt
Nächster ArtikelNortheimer Wunschbaum-Aktion erfüllt 130 Kinderwünsche zu Weihnachten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein