Gym 80 SportsUp: Für einen Tag ist alles neu

Der erneute Corona-Lockdown kommt für die meisten Menschen gerade etwas unpassend. Den Northeimer Daniel Koch trifft es aber besonders. Seit dem 1. November ist er der neuer Eigentümer des Gym 80 SportsUp Fitnessstudios bei Sudheim. Neue Geräte, neue Konzepte und Ideen verspricht er seinen Kunden. Im Rekordtempo wurden nun renoviert und vorbereitet, damit immerhin noch einen Tag geöffnet werden kann.

Reklame

Ein gesunder Treffpunkt

Schon seit Anfang des Jahres ist klar, dass das Gym 80 SportsUp bei Sudheim einen neuen Eigentümer bekommen wird. Der Northeimer und gelernte Fitnesskaufmann Daniel Koch will in dem Fitnessstudio in idealer Lage langfristig ein vollkommen neues Konzept umsetzen. „Ich möchte, dass hier ein Treffpunkt für viele Menschen entstehen kann, den es sonst so hier nirgends mehr gibt“, sagt der 31-Jährige.

Neu ist der Trainings-Tower in der Mitte der Trainingsfläche.

Helfen wird ihm dabei vor allem die gute Lage. Das Studio steht direkt an der Bundesstraße 3 und ist von gleich mehreren Northeimer Ortschaften wie Sudheim, Bühle oder Hillerse umgeben. „Es wäre doch toll, wenn sich alle diese Menschen in der Mitte treffen und einen Ort haben, an dem sie zusammenkommen können“, beschreibt Koch. Vor allem, um Sport zu machen, aber nicht nur. „Wir wollen hier wieder ein Café entstehen lassen, einen echten Treffpunkt,“ so Koch. Wer möchte, kann dieses ganz ohne den Besuch im Fitnessstudio nutzen.

Gleichzeitig will sich der junge Familienvater auch für die Region stark machen und zum Beispiel mit den Vereinen vor Ort zusammenarbeiten, Kurse anbieten oder Flächen nutzen. „Die Vereinsmitglieder können zu uns kommen, aber wir mit unseren Trainern auch zu ihnen“, so seine Idee. Zunächst wollen er und sein Team aber dem in die Jahre gekommenen Studio ein neues Gesicht verpassen.

Neues altes Fitnesstudio

Im ersten Schritt wurden Räume und Geräte der Fitnessfläche erneuert. Herzstück ist ein neuer Fitnessturm in der Mitte des Studios. Dort können die Kunden sich gleich  an mehreren Übungen und Bewegungen trainieren. Zusätzlich wurden auch einige andere und mittlerweile in die Jahre gekommenen Geräte ausgetauscht. Im Ausdauerbereich im Obergeschoss finden sich nun neue Fahrräder und Laufbänder. Wer gerne seine Muskeln stählt, darf neue Geräte benutzen.

Alle diese Geräte stehen schon am 1. November bereit. Es ist der erste Tag – und der einzige vor dem Lockdown – an dem Kunden und Gäste das neue Gym 80 SportsUp zu Gesicht bekommen. „Mir war es wichtig, dass wir wenigstens noch einen Tag öffnen können“, sagt Koch, deshalb wurde in Windeseile und auch in Nachtschichten gearbeitet, um das zu ermöglichen.

„Mich macht es einfach Glücklich, meine Kunden dabei zu begleiten, wie sie durch Sport wieder neue Lebensqualität entdecken“, sagt Koch und bringt seine Motivation auf den Punkt. Der Fitnesskaufmann hat seinen Beruf in Northeim gelernt und über die Jahre viele eigenen Ideen entwickelt, die er nun umsetzen möchte. „Ich bin davon überzeugt, dass wir hier einen wunderbaren Ort für alle Generationen schaffen können“, sag der junge Vater eines Sohnes.

Daniel Koch ist der neue Eigentümer des Gym 80 Sports Up bei Sudheim

Neu-Neustart dann im Dezember

Den November wollen er uns sein Team jetzt nutzen, um weitere Detailverbesserungen durchzuführen. Vor allem der Eingangs- und Wartebereich sollen modernisiert werden. Dort soll der Fokus noch mehr auf das Café und den Treffpunkt gesetzt werden. Dann wird wieder Anfang Dezember geöffnet und es gibt erneut vieles Neues zu entdecken.

Das ganze auch zum Vorteil seiner Kunden. Wer sich jetzt noch entscheidet, Mitglied zu werden oder seine Mitgliedschaft verlängert, profitiert von satten Rabatten. Wer noch im November eine Mitgliedschaft abschließt, zahlt nur die halbe Aufnahmegebühr. Auch die Mitgliedsbeiträge werden erstmals erst nach dem Lockdown fällig. Wichtig ist Koch auch, dass Verträge nun individuell abgeschlossen werden können. „Je nachdem, ob jemand zum Beispiel unsere Kurse besuchen möchte oder nur die Sauna, finden wir immer die passende Lösung.“

Den letzten Tag vor dem Lockdown öffnen Koch und sein Team das neue Gym 80 SportsUp am Sonntag, 1. November, von 10 bis 22 Uhr für Kunde und alle, die mal schauen wollen, wie es jetzt aussieht. Nach dem Lockdown ist dann Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr und am Wochenende von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.