Mit einem Bierfest kehren die Jungs von Georgs am 1. Mai zurück an den Siechenanger. Die Macher des Northeimer Bieres starteten 2019 schon einmal mit einem Fest an selber Stelle, ehe die Pandemie weitere Pläne durchkreuzte. Für die Organisatoren um Roy Kühne, Daniel Kühle, Arne Nöhre, Lutz Keese und Christian Schulze ist es das Comeback des Jahres.

Reklame

Lange Pause

Mit Livemusik, Bier und Bratwurst kehrt Georgs wieder in die Öffentlichkeit zurück. Nach dem Auftakt im Mai 2019 war es zunächst still geworden um die Braukunst rund um das Northeimer Pils. Geplant war ursprünglich, das Areal am Siechenanger unweit der Rhume im Northeimer Norden regelmäßig in eine Art Pop-Up-Biergarten zu verwandeln. Spätestens die Pandemie der vergangenen zwei Jahre machte dem aber einen Strich durch die Rechnung. Dennoch hatte der Auftakt gezeigt, dass die Veranstaltung gerne angenommen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein