Crash auf der Göttinger Straße mit fünf verletzten

Am Donnerstag Nachmittag kam es zu einem Auffahrunfall auf der Göttinger Strasse in Northeim. Dabei wurde eine Autofahrerin schwer und insgesamt fünf Personen verletzt. Die Feuerwehr musste sie befreien.

An den drei verunfallten Autos entstand insgesamt ein Sachschaden von rund 23.000 Euro. 

Laut Polizei war die 52 Jahre alte Northeimerin mit ihrem voll besetzten Auto auf der Göttinger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs in einen stockenden Verkehr.

Ein ihr folgender 26 Jahre alter Autofahrer aus Moringen bremste ebenfalls ab. Eine 38 Jahre alte Northeimerin erfasste die Situation zu spät und fuhr auf den noch rollenden Wagen des Moringers auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Auto gegen das stehende Auto der 52-Jährigen gestoßen. 

Alle drei Fahrer wurden leicht verletzt. In dem Auto der 52-Jährigen wurde zudem eine 75-jährige Beifahrerin leicht verletzt und eine hinten links sitzende 37 Jahre alte Northeimerin vermutlich schwer verletzt.

Um die schwer verletzte Frau aus dem Auto retten zu können, mussten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Northeim die linke Fahrzeugseite mit der Rettungsschere öffnen.

Während der Rettungsarbeiten war die Göttinger Straße bis gegen 17.55 Uhr zwischen der Hirschberger- und der Breslauer Straße gesperrt.

Insgesamt waren von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rund 25 Kräfte vor Ort im Einsatz.

Foto: Kreisfeuerwehr/Mennecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.