Bei Wachenhausen: Feuerwehr rettet Pferd aus Sumpf

Die Feuerwehr aus Katlenburg hat am Dienstagmittag ein Pferd aus einem Sumpf bei Wachenhausen gerettet.

Zuvor war der 27 Jahre alte weiße Wallach dort stecken geblieben. Weder die Begleiter noch ein herbeigerufener Tierarzt bekamen das Tier befreit.

Auch die Drehleiter aus Northeim wurde hinzugerufen, wurde aber nicht eingesetzt. Zehn Feuerwehrleute und zusätzliche Helfer befreitet das Tier nach einer dreiviertel Stunde schließlich aus seiner misslichen Lage.

Anschließend wurde es im Stall vom Tierarzt weiter untersucht.

Fotos: Lange/Kreisfeuerwehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.