Bei Eintracht geht es um die Wurst

Auswärtsspiele im Amateurfußball sind oft etwas für echte Fans. Neben dem eigentlichen Spiel auf des Gegners Platz findet bei FC Eintracht Northeim aber noch ein ganz anderer Wettbewerb statt.

Die Frage: Wie gut ist die Auswärts-Wurst?

Genau. Bei jedem Auswärtsspiel wird die Bratwurst des Gegners getestet. Und die Ansprüche sind enorm.

Hinter der Facebook-Seite und dem regelmäßigen Testbeschreibungen steckt Eintracht-Fan Tom Köhler.

„Begonnen hat das ganze so etwa im Frühjahr 2016 mit einem einfachem Schulbenotungssystem“, erzählt er. Damals war der Bratwursttest noch Bestandteil der Berichterstattung von Eintracht Northeim. Inzwischen hat die Wurst ihre eigene Facebookseite. „Heute haben wir hier fixe Überschriften, es folgt dann immer ein mehr oder weniger witziger Satz zu jedem der Punkte und am Ende gibt es eine Zusammmenfassung“.

Aussehen, Geschmack, Biss und Grillkunst werden ganz genau unter die Lupe genommen. Neben Trikot und Tabellenplatz ist den Kickern die Grillwurst ein Heiligtum.

Auch, was Köhler so rund um den Platz auffällt, landet in der Benutung, z.B. überhöhte Eintrittspreise, Gaststättenatmosphäre, besondere Umfeldbedinungen.

„Das Ganze ist natürlich nur mit einem oder mehreren Augenzwinkern zu sehen…“, betont Köhler. Das Zwinkern soll in Zukunft dann auch auf anderen Plattformen wie Instagram und einer eigenen Homepage stattfinden.

„Die 1. Herren des FCE ist übrigens verdammt dazu in die RL aufzusteigen, da wir Wurst an neuen Orten auswärts testen wollen und müssen!!!“, fordert Köhler von den Spielern – es geht also um die Wrust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.