Dieses Event in Katlenburg macht aus jedem Sportmuffel ein Motivations-Monster. Zum zweiten Mal fand rund um die Katlenburg in Katlenburg „Ballern auf der Burg“ statt. Der Sport-Wettkampf wird von „Rockfit“ organisiert. Getestet werden Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Gut 50 Sportler gaben alles, um sich und das Publikum auf neue Höhen zu bringen. So viel Spaß hat Sport noch nie gemacht!

Reklame

Ein besonderer Tag auf der Burg

Am Wochenende war gut was los rund um die Katlenburg. ABC-Schützen erlebten ihren ersten Tag in der Schule, beginnend mit einem Gottesdienst. Ein verliebtes Paar gab sich das Ja-Wort – und gut 50 Sportler zeigten, zu was Körper in der Lage sind. Bei „Ballern auf der Burg“ traten sei gemeinsam im Wettkampf gegeneinander an. Es wurde gelaufen, gehoben und kopfüber auf Jänden gestanden. Initiiert wurde das Event zum zweiten Mal von Sarah Emmermann von Rockfit in Katlenburg. Begleitet wurde das Event auch von Dimo Emmermann, Inhaber des Fitnesstudios Realize in Northeim. Die Sportler selbst kamen vornehmlich aus der Region, aus Northeim, Göttingen und Südniedersachsen. Erstmals waren aber auch Gäste aus ganz Deutschland angereist, um am Wettbewerb teilzunehmen.

100 Kilo über dem Kopf

In drei Runden und einem abschließenden Gewichtheben.Wettbewerb traten zwei Leistungsgruppen an. Während bei „Intermediate“ die Gewichte und Mindestanforderungen skalierten, mussten unter „RX“ bis zu 100 Kilo über den Kopf gestemmt werden. Was zählt, war allerdings nicht nur pure Kraft, sondern auch Ausdauer, Geschicklichkeit und Beweglichkeit.

Doppelte Plätze

Beim Intermediate der Damen setzte sich am Ende Jenny Friedl vor Lena Schuster und Jacqueline Dörfler auf das Podium. Bei den Herren stand Ahtiht Neubert auf der eins, gefolgt von Steffen Heidtmann und Benedikt Brick. In der RX-Gruppe gewann Nadia Paulat vor Nina Hellwinkel und Tatjana Kasper auf einem geteilten zweiten Platz und Sina Pyrkotsch auf Platz drei. Bei den Herren setzte sich Pascal Schimanski vor Wilco Meyer. Kevin Cremer und Sören Warzok teilen sich einen gemeinsamen dritten Platz.

Bilder exklusiv für Unterstützer: