B 241 war nach Unfall mit drei Autos bei Höckelheim voll gesperrt

Drei Autofahrer wurden bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 241 bei Höckelheim zum Teil schwer verletzt. Ein Fahrer musste von der Feuerwehr mit schwerem Werkzeug aus seinem Fahrzeug befreit werden. Alle drei kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser.

Reklame

Der Golf kam auf einem Getreidefeld zum Stehen. Die Feuerwehr musste den Fahrer befreien.

Ein 23-Jähriger aus Moringen überholte laut Polizei trotz Gegenverkehr. Sowohl der überholte 38-jährige Northeimer als auch ein entgegenkommender Mazdafahrer kamen bei dem Manöver von der Straße ab. Der Golf kam schließlich auf einem Getreidefeld zum Stehen, zur Behandlung musste die Feuerwehr mit schwerem Werkzeug die Seite des Autos öffnen. Die beiden anderen streiften jeweils noch einen Baum. Hier konnten sich die Fahrer aber selbständig aus ihren Autos befreien.

Neben der Polizei aus Northeim waren auch Experten aus Einbeck im Einsatz, die die Unfallaufnahme übernahmen. Die Beamten beschlagnahmten an Ort und Stelle den Führerschein des 23-jährigen Golf-Fahrers. Ihm droht jetzt ein Strafverfahren unter anderem wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die beiden anderen Fahrzeuge berührten jeweils noch einen Baum. Die Feuerwehr streute die Ölflecken ab.

Die Feuerwehr sperrte den Bereich weiträumig ab, sodass viele Autofahrer die Umleitung über Sudheim und Hillerse nutzen. Kurzzeitig kam es zu Staus. Kurz nach 17 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Im Einsatz waren etwa 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Umweltschutzamt. Die Beamten schätzen den Schaden an Autos und Flur auf rund 30.000 Euro. Bei den drei beteiligten Fahrzeugen gehen die Beamten von wirtschaftlichem Totalschaden aus.

Fotos: Kreisfeuerwehr Northeim/Lange

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.