Mit dem Ende der Notbremse und den Niedersächsischen Lockerungen atmen auch in Northeim die einen oder anderen Geschäftsleute auf. Vor allem die Gastronomen sehen eine ernste Chance, Gäste wieder bewirten zu dürfen. Doch während die Einen schon am Freitag Tische und Stühle vor den Laden stellen, warten andere noch ein bisschen ab.

Reklame

Am Freitag die ersten Gäste

Beim Eiscafé Cortina am Markt sind die Blume frisch gegossen und die Stühle und Tische abgewischt. Auch bei Cortina City Center sind die Stühle bereit. Geschäftsführer Carlos Rodrigues ist schon am Freitag bereit für die ersten Gäste, die sich mit aktuellem Coronatest und Maske an die Plätze setzen. Trotz wechselhaftem Wetter nutzen einige das Angebot.

Carlos Rodrigues (links) von Eiscafé Cortina und Nico Miele von der Marktstube bieten spontanen Gästen gegen eine Spende einen Corona-Test.

Auch wenige Meter weiter sitzen an der Marktstube wortwörtlich die ersten Gäste am Mittagstisch. Am anderen Ende der Stadt, bei Maurizio Testa, blicken schon am Mittag die ersten Gäste über das Leinetal. Gleiches Bild auch Campingplatz in Northeim Am Abend öffnete außerdem Babilon an der breiten Straße Ost erstmals seit November wieder den Außenbereich.

Warten auf besseres Wetter

Während die einen sofort loslegen, warten andere noch ab. Das Café Mein Lieblingsplatz am Markt möchte frühestens Anfang Juni die Stühle wieder vor die Tür stellen. Der Vorlauf sei organisatorisch zu knapp und aufwändig, schreibt Inhaber Holm Fröchtenicht auf Facebook. Bis dahin bleiben die To-Go-Angebote, doch mit dem besseren Wetter soll auch für die Außengastronomie Beständigkeit einkehren.

Diese wünscht sich zum Beispiel auch Marco Fries von Dons Diner in Höckelheim. Auch er hat sich auch für eine Öffnung im Juni entschieden und setzt zunächst weiter auf das Außer-Haus-Geschäft. Aktuell seien die Einschränkungen – unter anderem ein tagesaktueller, negativer Corona-Test und gesammelte Informationen über die Gäste – noch zu stark, ob einen guten Betrieb zu ermöglichen, schreibt Fries ebenfalls auf seiner Facebook-Seite.

Dennoch scheint die Sehnsucht groß und viele Northeimer nutzen die Angebote bereits. Auch in der Innenstadt wollen die Betreiber es ihren Gästen so einfach wie möglich machen. Marktstube und Eiscafé bieten kurzentschlossenen Gästen sogar gegen eine Spende Schnelltests vor Ort an, um den Besuch zu ermöglichen. Zudem gibt es auch in Northeim zahlreiche Teststationen. 

Wer sonst noch alles geöffnet hat und wie, das hat euch das Northeimer Stadtmarketing zusammengefasst.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein