Zwei neue Feuerwehrfahrzeuge für zusammen rund eine Million Euro sind ab sofort auch ganz offiziell an die Freiwilligen Feuerwehr Northeim übergeben worden. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug sind allerdings schon seit Sommer im Einsatz. Zur Feier des Tages gab es im Anschluss an die Übergabe nochnein zünftiges Oktoberfest für alle Gäste.

Reklame

Bürgermeister Simon Hartmann übergab dazu mit Vertretern des Northeimer Rates im Rücken noch einmal symbolisch die Schlüssel. Die passen jeweils in ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und in ein Tanklöschfahrzeug. Nagelneu sind beide allerdings nicht, seit Sommer haben sie zusammengerechnet schon mehr als 50 Einsätze absolviert. Grüße gab es zum Anlass auch von befreundeten Feuerwehren und Rettungsorganisationen, darunter das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter und das Technische Hilfswerk.

 

Etwas mehr als 100 Besucher kamen zur offiziellen Übergabe an die Feuerwehrtechnische Zentrale. Dabei hörten sie auch, wie Ortsbrandmeister Rouven Goldberg betonte, wie wichtig beide neuen „Werkzeuge“ für die ehrenamtlichen Brandschützer sind. Insbesondere das HLF ist seit seiner Ankunft in Northeim fast jeden Tag im Einsatz. Das neue Tanklöschfahrzeug war vornehmlich bei Bränden auf Freiflächen, Wäldern und Feldern schon mehr als nützlich. Für Bürgermeister Hartmann wurde mit der Übergabe auch ein Versprechen von Rat und Verwaltung eingelöst, die Northeimer Feuerwehr weiterhin mit dem besten Equipment zu unterstützen.

Im Anschluss an den offiziellen Teil luden die Brandschützer zu einem gemeinsamen Oktoberfest ein. Zum Anstich des Bierfasses schlüpften Bürgermeister Hartmann und die beiden Ortsbrandmeister Rouven Goldberg und Jan Friedrich stilecht in Lederhosen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein