Pünktlich zum Osterfest verteilt der Kirchenkreis Leine-Solling 3.000 hochwertige Broschüren zu besonderen Kirchenfenstern in der St. Sixti Kirche. Die Originale befinden sich seit fast einem Jahr zur Restauration. Im Buch des Kirchenkreises, das ab Gründonnerstag kostenfrei ausgegeben wird, finden sich hochauflösende Fotos und Geschichten zu den vier österlichen Motiven.

Reklame

Hochwertiges Buch

Elf Autoren aus der Region haben Geschichten zu den vier Fenstern geschrieben. Darunter Vertreter verschiedener Kirchengemeinden, der ehemalige Regionsbischof Eckhard Gorka und der Northeimer Drehbuchautor Ronny Schalk, bekannt für seine Mitarbeit an der ARD-Serien „Oktoberfest“. Die ursprüngliche Idee zum Buch hatte Superintendent Jan von Lingen, im Februar startete die Suche nach Autoren. „Wir wollen etwas Schönes nach draußen bringen, das man in den Händen halten kann.“ 

Entstanden ist eine hochwertige Handreichung mit knapp 43 Seiten. Erstellt wurde die gesamte Auflage bei Bühne drei Mediendesign und Druck in Northeim. Die Kosten von gut 6.000 Euro trägt der Kirchenkreis. Das Budget sei laut Von Lingen auch deshalb verfügbar gewesen, weil durch Corona zahlreiche andere Veranstaltungen und Aktionen nicht stattfinden konnten. „Entstanden ist ein Buch, so bunt wie die Fenster“, ist der Superintendent überglücklich mit dem Ergebnis.

Ab Gründonnerstag liegen die Bücher im Gemeindehaus St. Sixti aus. „Jeder, der zum Beispiel einen Osterspaziergang plant, kann sich sein Exemplar abholen“, so von Lingen. Zudem sind schon jetzt rund 600 Ausgaben per Post auf dem Weg zu den Gemeindegliedern im Northeimer Stadtgebiet und darüber hinaus. Insgesamt werden acht Gemeinden mit dem Buch versorgt. Darüber hinaus sollen übrige Exemplare weiterhin im Gemeindehaus und auch in den Kirchen selbst ausliegen und mitgenommen werden können.

Neben den Bildern und Geschichten, können Kinder auch selbst Kirchenfenster ausmalen und ausschneiden. Außerdem wird noch einmal die Großbaustelle St. Sixti beleuchtet und erklärt.

Die Broschüre liegt ab Gründonnerstag im Sixti Gemeindehaus aus. (V.l.) Kevin Ivory, Superintendent Jan von Lingen und Kirchenvorstand Christian Steigertahl halten die ersten Exemplare bereits in Händen. Zusätzlich wird sie in insgesamt acht weiteren Gemeinden verteilt und verschickt.

Historisch bedeutsam

Die vier Kirchenfenster, die aktuell restauriert werden, zeigen das Letzte Abendmal, die Gefangennahme im Garten Gethsemane, die Geißelung Jesus und die Kreuztragung. Mit dem Buch wird nun ein besonderer Fokus auf die Fensterkunst gelegt. Restauratorin Nicole Sterzing hatte dazu die Fenster bereits hochauflösend fotografiert.

Laut Christian Steigertahl, Vorstand der Sixti-Kirchengemeinde, „wabert die Idee bei uns schon ganz lange“. Die derzeitigen Baumaßnahmen in der Sixti-Kirche hätten vor allem den Zweck, die historischen Bestandteile – und vor allem die Fenster – nachhaltig zu schützen. Hierzu wird unter anderem die Heizungsanlage erneuert, um die Belastung auf die Oberflächen zu reduzieren. 

Video-Vortrag

„National bedeutsam“ nennt das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege den Passionszyklus in der St. Sixti-Kirche. Und Restauratorin Nicole Sterzing ergänzt: „Die wertvollen Glasmalereien von 1478 gehören zu den schönsten und national bedeutsamsten Glasmalereien Niedersachsens“.

Die Kunsthistorikerin Dr. Elena Kosina, die den Northeimer Zyklus wissenschaftlich beschrieben hat, ergänzt: „Alle überlieferten, jeweils neun Felder umfassenden Szenen der Passion sind durch eine Monumentalität ausgezeichnet, die für eine Pfarrkirchenverglasung im 15. Jahrhundert sehr ungewöhnlich und im norddeutschen Raum beispiellos ist.“ Vor Ostern ist unter anderem ein Video-Vortrag mit der Kunsthistorikerin geplant.

Am Dienstag, 30. März, ab 19.30 berichtet die Kunsthistorikerin Dr. Elena Kosina über die Northeimer Glasmalereien in der St. Sixti-Kirche. Der Videovortrag mit Bildern steht unter dem Titel „Die Entstehungsgeschichte der Northeimer Glasmalereien mit Quellen, Rekonstruktion und kunsthistorischer Zuordnung“. Den Zugang zum Vortrag finden Sie
HIER: https://zoom.us/j/94398296897?pwd=cUJNWHNCZzFuY2RCK3V4cU1aVlk3dz09

Oder alternativ bei der ZOOM-App eingeben:
Meeting-ID: 943 9829 6897
Kenncode: 190898

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein