Im Northeimer Heimatmuseum ist jetzt die Ausstellung „STEINE – Skulpturen und Malerei“ eröffnet worden. Die Veranstaltung stieß mit rund 130 Besucher*innen auf großes Interesse.

Reklame

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Skulpturen aus Thüster Kalkstein, die von Teilnehmenden in Kursen der Kreisvolkshochschule Northeim (KVHS) unter der Leitung von Renate Diekmann geschaffen wurden. Daneben sind als Ergänzung Gemälde und Zeichnungen zum Thema „Stein“ zu sehen. Dafür hat der KVHS-Kursleiter Mathias Oehlke in seinen Geologie-Kursen für die wissenschaftliche Grundlage gesorgt.

Beeindruckende Qualität der Arbeiten

Eröffnet wurde die Ausstellung vom Northeimer Bürgermeister Simon Hartmann. Er dankte Museumsleiter Dr. Stefan Teuber und KVHS-Kursleiterin Renate Diekmann für die Vorbereitung der Ausstellung und zeigte sich beeindruckt von der Qualität der ausgestellten Arbeiten. Dem schloss sich der neue pädagogische Leiter der KVHS, Jörg Hüddersen, an. Er betonte, dass nach den Einschränkungen durch die Pandemie die Kunst nun wieder dorthin gebracht wurde, wo sie hingehört: in das Leben und die Herzen der Menschen, die sie erschaffen und bewundern.

Zu sehen bis 22. Januar

Die Ausstellung ist noch bis zum 22. Januar 2023 während der Öffnungszeiten des Heimatmuseums, Am Münster“ in Northeim zu sehen. Ein Video über einen Kurs „Steinbildhauen“ gibt es auf kvhs-northeim.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein