Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Kreisstraße bei Sudheim wurden zwei Autofahrer leicht verletzt. Zuvor hatte eine Fahrerin ein Soppschild übersehen und war ungebremst in die Kreuzung in Richtung Bühle gefahren.

Reklame

Unfall bei Sudheim

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 8:30 Uhr im Brereich der Kreisstraßen 421 und 414 bei Sudheim in Richtung Suterode und Bühle. Eine 25-Jährige hatte dort das Stoppschild übersehen, ist in die Kreuzung eingefahren und dort mit dem Auto eines 36-Jährigen aus Katlenburg zusammengestoßen.

Eines der Fahrzeuge landete im Graben. Die Feuerwehren aus Sudheim und Bühle sicherten die Unfallstelle ab

Laut Polizei war der Aufprall so stark, dass das Auto der jungen Frau in den Graben gestoßen wurde. Die Beamten schätzen den Schaden an den Fahrzeugen auf rund 15.000 Euro. Beide Autofahrer kamen leichtverletzt in umliegende Krankenhäuser.

Feuerwehren in Gefahr

Die Feuerwehren aus Sudheim und Bühle wurden ebenfalls dazugerufen, weil beide Fahrzeuge Betriebsstoffe verloren. Die Freiwilligen Einsatzkräfte regelten außerdem den Verkehr. Dabei gaben einige Helfer an, dass sich trotz der Sperrung einige Autofahrer an der Unfallstelle „vorbeidrängelten“ und so auch die Einsatzkräfte gefährdeten.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein