Die Polizei in Einbeck hat einen neuen Chef. Stefan Roddewig ist ab sofort Leiter des Komissariats der Bierstadt. Der Erste Polizeihauptkommissar folgt damit auf Frank Keller, der das Amt seit 2020 übergangsweise ausgeführt hatte.

Reklame

Seit zwei Wochen in Amt und Dienst

Schon zum 1. April 2021 hatte Roddewig die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger Frank Keller übernommen. Der 46-jährige Göttinger trat im Oktober 1994 seinen Dienst bei der Landespolizei Niedersachen an. Nach seiner Ausbildung führte sein Weg im Jahr 1997 zunächst nach Hannover in die Bereitschaftspolizei bevor er im Anschluss Erfahrungen im Einsatz- und Streifendienst sammelte.

„Meiner neuen Aufgabe sehe ich vor dem Hintergrund der aktuellen und künftigen Herausforderungen mit großem Respekt entgegen, freue mich aber sehr darauf, die polizeiliche Verantwortung dank meiner Vorgänger für eine gut funktionierende Dienststelle mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernehmen zu dürfen“, sagte Stefan Roddewig bei seiner Amtseinführung.

Keller darf nach Hause

Der im Landkreis Holzminden lebende Frank Keller hatte das Polizeikommissariat Einbeck für zehn Monate geleitet und wurde nun „wunschgemäß“, wie es in der Pressemitteilung heißt, zum Polizeikommissariat Holzminden versetzt, wo er zukünftig den Kriminal- und Ermittlungsdienst leiten wird.
„In Einbeck habe ich eine personell und fachlich sehr gut aufgestellte Dienststelle übernommen und es hat mir große Freude bereitet, das Polizeikommissariat leiten zu dürfen. Es war eine verhältnismäßig kurze, aber sehr turbulente und ereignisreiche Zeit“, sagt Keller.

Vor allem die politisch motivierten Straftaten hätten ihn sofort gefordert. Anschließend hielt eine monatelange Brandserie die Region um Einbeck in Atem. „Mit Blick auf diese besonderen Herausforderungen und die sonst durch die hoch engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeikommissariats Einbeck erzielten sehr guten „Unternehmenszahlen“ ziehe ich eine insgesamt erfolgreiche Bilanz meiner Amtszeit in Einbeck und freue mich jetzt auf meine neue Funktion im Polizeikommissariat Holzminden“, so Keller.

Der Neue

Mit Stefan Roddewig als Nachfolger in Einbeck ist auch Gerd Lewin, Vizepräsident der Polizeidirektion Göttingen, zufrieden. Er bringe „menschlich als auch fachlich alles mit, um eine Dienststelle wie das Polizeikommissariat Einbeck weiterhin auf Erfolgskurs zu halten.“

Er dankte zudem Frank Keller für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und zeigte sich erfreut, dass er der Polizeidirektion Göttingen als Führungskraft erhalten bleibt: „Ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute und vor allem viel Gesundheit“.

Foto: Polizei Einbeck

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein