Sport in Northeim: Eintracht dreht auf, NHC verliert knapp

Das Sport-Wochenende war für die beiden großen Northeimer Vereine analog zum Wetter. Während die Eintracht erst in der 2. Halbzeig auftaut, erwischt es den HNC am Ende eiskalt.

Eintracht schlägt wieder Hannover

Zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche hatte es FC Eintracht Northeim mit einem Team aus Hannover zu tun. Gegen Arminia Hannover stand es am Ende auf heimischen Platz 4:2. Zweimal glich die Eintracht einen Rückstand aus und verlor zum Ende Linus Baar mit einer Gelb-roten Karte. Für die Eintracht trafen zweimal Nils Hillemann, Silvan Steinhoff und Paul Mähner.

NHC knapp gegen den Favouriten

Auswärts gegen Leichlingen verloren die Handballer aus Northeim nur knapp mit 29:28.

Gleich zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Toren zwischen beiden Teams, in dem die Gastgeber etwas die Nase vorn behielten (11:8 nach 14 Minuten). Auch bis zur Halbzeit blieb das Spiel ausgeglichen. Nach einer anfänglichen Schwächephase stand die Defensive, gestützt durch einen starken Frederik Stammer im Tor der einige Torchancen vereitelte, nun etwas besser, sodass zur Halbzeit ein 16:13 auf der Anzeigetafel stand.

In die zweite Halbzeit erwischten die Gastgeber den besseren Start. 12 Minuten vor Schluss geriet der NHC dann mit 6 Toren in Rückstand (24:18). Doch die Northeimer bewiesen vor allem in dieser Phase Moral. Bis drei Minuten vor Schluss holte der NHC Tor um Tor, meist in Person eines starken Jannes Meyer, der erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz kam (6 Tore), auf und hatte die Möglichkeit drei Minuten vor Schluss (28:28) sogar in Führung zu gehen. Dies gelang aber nicht und im Gegenzug erzielten die Gastgeber durch eine fragwürdige Siebenmeterentscheidung 40 Sekunden vor Schluss den 29:28 Führungstreffer.

Im letzten Angriff des Spiels versuchte der NHC dann per Kempatrick den Ausgleich zu erzielen. Das gelang auch eigentlich, jedoch wurde das reguläre Tor durch Paul-Marten Seekamp drei Sekunden vor Schluss zur Verwunderung aller in der Halle anwesenden vom Schiedsrichtergespann nicht anerkannt. So stand am Ende ein 29:28 auf der Anzeigetafel nach einem Spiel in dem die Northeimer einen Punkt eigentlich verdient gehabt hätten. In der Tabelle steht der NHC jetzt unverändert weiterhin im Mittelfeld.

Foto: Spieker Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.