So sieht es bald am Harztor in Northeim aus

Wer derzeit am Harztor vorbeifährt, wird gesehen haben, das zwei Bagger ein ganzes Wohnhaus direkt am Grundstück vom Autohaus am Harztor abgerissen haben. Mittlerweile wurde am gleichen Ort sogar schon ein neues Fundament gegossen. Wir sagen euch, warum – und was dort nun entstehen soll.

Licht und Platz

Als Erstes fällt auf: Rund um die Harztorkreuzung ist es deutlich heller geworden. Michael Rösner, Geschäftsführer vom Autohaus am Harztor, hat das angrenzende Grundstück gekauft. Es soll die Verkaufsfläche des Northeimer Unternehmens vergrößern.

Erstmal soll Platz geschaffen werden für die Gebrauchtwagen. Im nächsten Schritt aber wird aufgebaut. Und zwar spektakulär.

Tiefgerage und Haus auf Stelzen

Entstehen soll außerdem ein Bürogebäude auf Stelzen. Unten werden die Wagen geparkt, oben entsteht Platz für die Mitarbeiter am Standort; Büros und Sozialräume.

Seit Anfang April bereiten Bagger das Grundstück vor. „Wir planen, noch vor dem ersten Schnee alles fertig zu haben“, sagt Marketing-Referent Philipp Schuster. Bisher sei man gut im Plan.

Schon lange geplant

Die Erweiterung des sonst engen Grundstückes ist schon lange geplant, sagt Geschäftsführer Michael Rösner.

Und auch die Kollegen haben mit der Baustelle ihren Spaß. Schließlich hat so ein Bagger fast so viel PS wie ein Audi.

Daumen hoch: Für die Mitarbeiter vom Autohaus am Harztor bedeutet der Neubau bald mehr Platz und neue Büros.

Regelmäßige Updates liefert das Unternehmen über seine Facebook-Seite


So könnte es aussehen

Mit dem neubau Wagt das Autohaus einen Stilmix – und prägt damit die Harztor-Kreuzung für die Zukunft nachhaltig. Vor allem aber Schaut das Autohaus dabei auf seine eigene Weiterentwicklung.

 

Quelle: Autohaus am Harztor

Der 1.000 Quadratmeter große Neubau wird laut Geschäftsführer Michael Rösner eine „investition in die Zukunft“. Denn in den zusätzlich geschaffenen Büroräumen sollen auch die Kollegen arbeiten, die aktuell erst zusätzlich eingestellt werden. Gebaut wird übrigens ausschließlich mit heimischen Firmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.