Silvestercup im Rhumetal: Handballturnier der HSG findet zum 36. Mal statt

Feuerwerk in der Burgberghalle in Katlenburg. Der Silvestercup ist das größte Handball-Turnier in der Region zum Jahresstart. Und das schon zum 36. Mal. Zwei Turniertage am 4. und am 5. Januar lassen den Berg beben. Wer dabei ist und was dich erwartet, liest Du hier.

Alle sind bereit

Am Samstag, 4, Januar, startet das A-Turnier um 12 Uhr. Das B-Turnier am Sonntag, 5. Januar, wird mit dem ersten Spiel schon um 10 Uhr angepfiffen. Ausgespielt wird ein Wanderpokal, verbunden mit einer Siegerprämie. Hauptsponsor ist zum dritten Mal in Folge der Energieversorger „Harz Energie“ aus Osterode.

„Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, es kann losgehen! Die Spielpläne stehen fest und wir freuen uns auf zwei Tage voller Spitzenhandball in der Burgberghalle!“, sagt HSG-Turnierleiter Mathias Zänger auf der Vereins-Homepage. Und weiter: „Alle vorbereitenden Maßnahmen wurden sehr sorgfältig geplant, sodass sowohl die Mannschaften als auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten kommen werden!“

Zwei Turnier

Beide Tage und beide Turniergruppen beinhalten auch unterschiedliche Leistungsgruppen.  Am Sonnabend messen sich beim A-Turnier neben dem Gastgebeer HSG Rhumetal (Verbandsliga) auch Oberligist TV Stadtoldendorf sowie die drei Drittligisten GSV Eintracht Baunatal, TuS Vinnhorst und Dessau-Rosslauer HV06. Als sechstes Team komplettiert die Bundesliga-A-Jugend der Füchse Berlin das Teilnehmerfeld. Auch Bob Hanning wird dabei sein.

Nachfolgend der Spielplan des A-Turniers:
12:00 Uhr: TV 1887 Stadtoldendorf – GSV Eintracht Baunatal
12:45 Uhr: Dessau-Rosslauer HV 06 – HSG Rhumetal
13:30 Uhr: TuS Vinnhorst – TV 1887 Stadtoldendorf
14:15 Uhr: HSG Rhumetal – Füchse Berlin
15:00 Uhr: GSV Eintracht Baunatal – TuS Vinnhorst
15:45 Uhr: Füchse Berlin – Dessau-Rosslauer HV 06
16:45 Uhr: Spiel um Platz 5
17:30 Uhr: 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2
18:15 Uhr: 1. Gruppe 2 – 2. Gruppe 1
19:00 Uhr: Spiel um Platz 3
19:45 Uhr: Finale

Die Siegerehrung findet unmittelbar im Anschluss an das Finale statt. Während beim A-Turnier die Spielzeit auf 1 x 30 Minuten festgelegt ist, beträgt die Spieldauer beim B-Turnier jeweils 1 x 25 Minuten.

Regionales B-Turnier am Sonntag

Die sechs Mannschaften im B-Turnier kommen alle aus regionalen Liegen aus Niedersachsen und Hessen. Neben Favorit Eickener SV, ist auch die zweite Mannschaft des Gastgebers am Start. Komplettiert wird das Aufgebot mit der HSG Wesertal (Bezirksoberliga Hessen) und die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, die wie das Gastgeberteam in der Landesliga Braunschweig auf Punktejagd geht. TV Eintracht Sehnde aus der Landesliga Hannover und die SG Spanbeck/Billingshausen sind weitere Mannschaften aus der näheren Umgebung.

Nachfolgend der Spielplan für das B-Turnier:
10:00 Uhr: HSG Rhumetal 2 – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen
10:35 Uhr: SG Spanbeck/Billingshausen – HSG Wesertal
11:10 Uhr: TV Eintracht Sehnde – HSG Rhumetal 2
11:45 Uhr: Eickener SV – SG Spanbeck/Billingshausen
12:20 Uhr: HSG Schoningen/Uslar/Wiensen – TV Eintracht Sehnde
12:55 Uhr: HSG Wesertal – Eickener SV
13:30 Uhr: Spiel um Platz 5
14:05 Uhr: 1. Gruppe 1 – 2. Gruppe 2
14:40 Uhr: 1. Gruppe 2 – 2. Gruppe 1
15:15 Uhr: Spiel um Platz 3
15:50 Uhr: Finale
16:30 Uhr: Siegerehrung

Eintrittspreise:

Dauerkarte für beide Tage 16 Euro, ermäßigt 12 Euro
Tageskarte am Sonnabend 12,50 Euro, ermäßigt 10 Euro
Tageskarte am Sonntag 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.