Sieben Tore! Eintracht gewinnt total verrücktes Spiel gegen Titelkandidaten

Mit einem 4:3 vor heimischer Kulisse gewann Eintracht Northeim am Wochenende sein Spiel gegen TuS Bersenbrück.

Zur Pause lagen die Kicker vom Rhumekanal noch den Tabellen-Dritten der Oberliga mit 0:1 zurück. In der zweiten Halbzeit legten die Northeimer gleich vier Tore nach. Kurz vor Schluss schafften die Gäste noch den Anschluss und sorgten für eine spannende Nachspielzeit.

Damit sichern sich die Northeimer Fußballer nach einer kurzen Durststrecke wieder drei Punkte.

Trainer Philipp Weißenborn im Gespräch nach dem Spiel

Am kommenden Sonntag, 6. Mai, empfängt die Eintracht ab 14 Uhr dann mit den TuS Solingen eine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.