Riesenprogramm in der Northeimer City mit Frühlingsmarkt und Messe BAUEN+WOHNEN

Auf Northeim wartet ein großes Wochenende. Am 23. und 24. März ist nicht nur das große Frühlingserwachen entlang der Fußgängerzone. Gleichzeitig findet auch die Bauen+Wohnen Messe in der Stadthalle statt.

Raumausstatter, Gärtner, regionale Bauunternehmen, die Handwerksinnungen, Energieberater und Architekten präsentieren Grundstücks- und Immobilienangebote und informieren unter anderem über die Themen Bauen, Modernisieren, Energie, Mietwohnungen, Wohnen im Alter sowie Raumgestaltung und sicheres Wohnen.

Freier Eintritt

Mit 25 Ausstellern verwandelt die KSN am 23. März von 11 bis 16 Uhr, und 24. März von 11 bis 18 Uhr die Stadthalle in ein großes Messeareal.

So werden unter anderem von den Innungen aktuelle Dachdämmung sowie Solar- und Heizungstechnik präsentiert. Bauunternehmen zeigen aktuelle Niedrigenergiehäuser mit der dazugehörigen Technik, Wohnen In Northeim präsentiert neue Wohnkonzepte und Ideen zum Wohnen Am Wieter und gibt Tipps für Mieterdie. Die RaumausstattungsProfis von Friedhoff geben Impulse und Ideen zur Gestaltung des Wohnraumes.

Die BAUEN+WOHNEN etabliert sich auch in diesem Jahr als Besuchermesser. Der Eintritt ist frei. „Die BAUEN+WOHNEN ist die ideale Möglichkeit, mit kompetenten, regionalen Fachleuten ins Gespräch zu kommen und sich unverbindlich über nahezu alle Themen rund ums Bauen und Wohnen zu informieren“, sagt Gernot Bollerhei, Marketingleiter der KSN, die das Messekonzept erstellt hat und die Messeorganisation übernimmt.

Vorträge und Gespräche

Ergänzt wird die Messe auch in diesem Jahr durch zahlreiche Vorträge zu den Themen „Baurecht“, „Massivholzbau“ und „Den Preis der eigenen Immobilie finden“. Auf der neuen Aktionsfläche mitten in der Messehalle werden auf lebhafte Weise Themen rund ums Bauen und Wohnen präsentiert.

Laut Axel Bensemann, Vorstand der KSN, haben die Organisatoren „keine Mühen gescheut, um am Messe-Wochenende eine lebendige und informative Veranstaltung rund um die Themen Bauen und Wohnen zu präsentieren. Die Themenvielfalt wird viele interessierte Besucher am Samstag und Sonntag in die Stadthalle führen. Wer eine größere Investitionsentscheidung plant, sein Heim ansprechend gestalten oder sicherer machen möchte, sollte in jedem Fall gut informiert sein. Hierfür bietet die Messe einfach die beste Gelegenheit, sich unverbind- lich zu informieren und fruchtbare Kontakte zu knüpfen“.

Frühlingserwachen

Für kleine Snacks steht die Bäckerei Hermann mit einem Messecafé parat, die Schlachterei Wolff sorgt ebenfalls mit einem Stand für den heißen Snack zwischendurch. Für Kinder bietet der Spielbus NOMI der KSN jede Menge Spaß. Aber auch für alle, die einen Stadtbummel planen, lohnt sich ein Abstecher in die Kreisstadt. Denn parallel zur Messe findet das Frühlingserwachen und der verkaufsoffene Sonntag an diesem Wochenende statt.

Mit einer Mischung aus verkaufsoffenem Sonntag, Gartenausstellung, französischen Spezialitätenmarkt und Kinderprogramm laden der Stadtmarketing Northeim e.V. und die Geschäftsleute in die Northeimer Innenstadt ein. Parallel zur Messe BAUEN+WOHNEN verwandelt sich die City in einen riesigen Frühlingsmarkt „Damit bieten wir den Besuchern konzentriert an einem Wochenende umfangreiche Informationen und Impulse fürs Eigenheim, den Garten oder die Wohnung“, sagt Tanja Bittner, Geschäftsführerin des Stadtmarketing Northeim e.V.

Kompakter wird in diesem Jahr auch die Standordnung. Die Stände konzentrieren sich rund um den Münsterplatz und entlang der Breiten Straße und bilden somit mit der Stadthalle eine gemeinsame Veranstaltungseinheit. Die Französischen Markthändler öffnen bereits ab Freitag, 22. März ihre Stände am Münsterplatz und bringen mit ihrer charmanten Art und französischen Leckereien ein ganz besonderes Lebensgefühl in die Kreisstadt. Angeboten werden Käse aus verschiedenen Regionen Frankreichs, Hartwurst, Wein, Marmelade, französisches Landbrot, Gebäck, Nougat, Oliven und Olivenöl bis hin zu Schmuck und Seifen.

Start der Stadtführer

Am ersten verkaufsoffenen Sonntag öffnen ab 13 Uhr die Geschäfte in der Innenstadt. Anlässlich des Frühlingserwachens begibt sich am Samstag, 23. März, Gästeführer Dr. Heinz-Jörg Elliehausen auf eine Stadtführung unter dem Titel. „DICHTER UND DENKER IN NORTHEIM“. Der anderthalbstündige Rundgang beginnt um 11 Uhr vor der Tourist-Information im Reddersen-Haus. Erwachsene zahlen 3 Euro, Kinder 1,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Zum Verkaufsoffenen Sonntag am 24. März ist das Parken rund um die Innenstadt übrigens kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.