Ein Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Sudheim und Northeim hat den Rettungskräften am Samstagmorgen einiges abverlangt. Ein Rettungswegen war auf dem Weg in Richtung Northeim gegen einen Baum geprallt und dann verunglückt. Die beiden Insassen wurden dabei schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, muss nun die Polizei herausfinden.

Reklame

Laut Polizei befuhr der 28-jähriger Fahrer des Rettungswagens auf der B3 in Richtung Northeim. Zwischen Kreisel und Einmündung Northeim kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Rettungswagen auf die Seite geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Sowohl der 28-jährige Northeimer, als auch sein 39-jähriger Beifahrer aus Katlenburg, wurden dabei im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr Northeim befreit werden. Beide wurden bei dem Verkehrsunfall laut POlizeibericht schwer verletzt und im Anschluss in das Uniklinikum Göttingen gebracht. Die Bundesstraße 3 war in diesem Bereich bis etwa 8:30 Uhr voll gesperrt.

Foto: Polizei Northeim

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein