Ein verirrtes Reh machte am Sonntagvormittag die Northeimer Innenstadt und Teile des Wieterviertels unsicher. Weder die Polizei noch ein Tierarzt konnten es fangen.

Reklame

Ein Anwohner gab den Beamten den Hinweis, dass im Bereich des Wolfshofs ein Reh umherirre. Die Polizisten fanden das Tier, dieses flüchtete aber direkt wieder. Später wurde das Reh dann noch am Corvi, im Wieterviertel und am Wall gesehen. Gemeinsam mit einem Tierarzt sollte das verunsicherte Reh betäubt werden, um es anschließend zurück in den Wald zu bringen.

Das flinke Reh aber entzog sich den Pfeilen. Da ab Mittag keine Meldung mehr bei der Polizei einging, gehen die Beamten davon aus, dass es von allein den Weg zurück in den Wald gefunden hat.

Foto: Polizei Northeim

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein