Räuber überfallen Northeimer Goldschmiede

Am Samstagmorgen haben unbekannte eine Goldschmiede an der Breiten Strasse überfallen.

Die Beute: Schmuck und Bargeld im Errt von mehreren tausend Euro

Die maskierten Männer betraten um kurz nach 9 Uhr das kleine Geschäft in der Innenstadt. Mit einer zumindest echt aussehenden Pistole bedrohten sie die 61 Jahre alte Goldschmiedin und eine 42 Jahre alte Angestellte.

Beide Frauen mussten sich auf den Boden legen, wo sie gefesselt wurden. Die beiden Männer suchten anschließend den Verkaufsraum nach Bargeld und Schmuck ab.

Die Täter flüchteten aus dem Geschäft und liefen zu Fuß in westlicher Richtung auf der Breiten Straße in Richtung Markt.

Hier verliert sich bislang ihre Spur.

Nachdem die Täter geflohen waren, gelang es der Angestellten sich rasch von den Fesseln zu befreien.

Über den Notruf wurde die Polizei verständigt. Eine Umfangreiche Fahndung mit mehreren Streifenwagen wurde eingeleitet.

Die Flüchtigen blieben jedoch unauffindbar.

Der Täter mit der Schusswaffe ist ca. 170 cm groß und sehr schlank. Sein Alter wird auf höchstens Mitte 20 Jahre geschätzt.

Er sprach deutsch mit mutmaßlich osteuropäischem Akzent. Maskiert war er bis zur Nase und mit einer über Kopf und Stirn gezogenen Kapuze.

Getragen hat er schwarze Handschuhe, einen schwarzen Kapuzenpullover, eine dunkle Hose und Sportschuhe.

Der zweite Täter ist ebenfalls 170 cm groß und von der Statur her schlank bis schmächtig. Gesprochen hat der Täter deutsch mit ebenfalls vermutlich osteuropäischem Akzent.

Bekleidet war der Täter mit schwarzen Handschuhen, Sportschuhen, einer helle Hose und einem schwarzen Kapuzenpullover. Auch dieser Täter war bis auf die Augenpartie in ähnlicher Weise maskiert.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.