Northeimer Ordnungshüter flüchten vor Angriffen

Zwei Mitarbeiter des Northeimer Ordnugnsamtes brauchten am Montag Hilfe von der Polizei.

Reklame

Als die Ordnungshüter vor einem Haus an der Hans-Holbein-Straße einen Falschparker notierten, wurden sie von mehreren Personen beleidigt und angegangen. Ein 63-jährigen Northeimer griff einen der Beamten sogar direkt an.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes flüchteten in ihr Auto und riefen die Polizei. Die leitete nun Strafverfahren ein, unter anderem wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und „gleichstehende Personen“.

Bürgermeister Simon Hartmann kritisiert das Verhalten schon in der Vergangenheit scharf. Immer wieder, so Hartmann während der jüngsten Ratssitzung, käme es zu Übergriffen gegen Mitarbeiter der Stadt. Konsequenz: Die Ordnungshüter gehen nur noch zu zweit auf die Strasse. Angriffe werden sofort angezeigt. „Wir tolerieren keine Gewalt gegen Mitarbeiter der Stadt“, so der Bürgermeister.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.