Wer sich in Northeim impfen lassen möchte, findet ab dem 22. Dezember ein Impfzentrum an der Helios-Klinik in Northeim. Impftermine für Erwachsene werden dabei montags bis freitags vergeben. Ärzte und Pflegefachpersonal der Klinik beraten und immunisieren die Impfwilligen mit Termin in beheizten Containern vor der Klinik.

Reklame

Vierte Welle brechen

„Impfen ist das Gebot der Stunde, um die vierte Welle der Pandemie zu brechen. Dazu möchten wir ab sofort einen Beitrag leisten“, sagt Klinikgeschäftsführer Frank Mönter. „Wir möchten einerseits helfen, das Booster-Impfen im Landkreis Northeim zu beschleunigen. Andererseits hoffen wir, in der aktuellen Phase der Pandemie auch unentschlossene Bürger zur Erstimpfung motivieren zu können. Alle sind uns herzlich willkommen“, so Mönter weiter.

Biontech und Moderna

Verimpft werden die mRNA-Vakzine von Biontech und Moderna. Personen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren erhalten den Biontech-Impfstoff, Personen ab 30 Jahren je nach tagesaktueller Verfügbarkeit Biontech oder Moderna. Kinder und Jugendliche können im Klinik-Impfzentrum vorerst nicht immunisiert werden.

Terminvergabe telefonisch

Für die Terminvergabe hat die Klinik eine Hotline unter 05551/972153 eingerichtet, die montags bis freitags immer von 10 Uhr bis 12 Uhr freigeschaltet ist. Zum Impftermin ist der gelbe Impfausweis, die Versichertenkarte und möglichst der vorab ausgefüllte Anamnese- und Einwilligungsbogen des RKI mitzubringen. Im und um das Impfzentrum muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Testangebot in Planung

Nach den Plänen der Klinik soll die Impfstelle noch im Laufe des Januars um ein Testangebot mit Terminvergabe ergänzt werden. Aktuelle Informationen zum Impfen und Testen sowie den RKI-Einwilligungsbogen erhalten Interessierte online unter www.helios-gesundheit.de/northeim.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein