Northeimer Handballer schlagen auch direkten Konkurrenten

Wieder siegt der Northeimer Handball-Club Zuhause deutlich. Mit dem vierten Sieg in Serie gibt der NHC im 3. Liga Klassenerhalt jetzt richtig Gas. Gegen den Mitaufsteiger HSV Blankenburg hieß es am Ende 34:25.

Bad Blankenburg versuchte, den Northeimer Angriff mit einer sehr robusten Abwehr bereits im Ansatz zu stoppen. Aber der NHC hatte an diesem Nachmittag in Paul-Marten Seekamp einen Spielmacher, der den Angriff immer wieder neu antrieb und mit schnellen Wechseln Platz für Kreisläufer Paul Hoppe (fünf Tore in der ersten Halbzeit) schaffte. Tor um Tor vergrößerte der NHC den Abstand auf den abstiegsbedrohten HSV bis zum 17:11 Halbzeitstand.

Blankenburg spielte in keiner Phase wie ein möglicher Absteiger, muss aber die Punkte gegen einen klar überlegenen NHC abgegeben und ist wieder im Abstiegstrio angekommen.

Der NHC aber kann voller Selbstvertrauen von Platz sieben aus in die kommenden Spiele gegen Bernburg und Groß-Bieberau gehen.

Kader: Stammer, Armgart – von Hermanni 4, Seekamp 5, Schlüter 1, Krebs 1, Lange 7, Hoppe 5, Haberecht 1, Wilken 1, Strupeit, Berthold 2, Dewald 1, Meyer 6.

Fofo: Spieker-Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.