Goergs ist wieder da. Mit einem großen Fest im September wollen die Macher des Northeimer Bieres wieder durchstarten. Dabei wird das Fest am 11. September eine Neuauflage der Veranstaltung am Siechenanger von 2019, sagt Arne Nöhre. Mit ihm habe ich darüber gesprochen, welchen Einfluss die Pandemie auf die Pläne der Initiatoren hatte und wie es nun weitergehen wird.

Reklame

Endlich wieder eine Party

Am Siechenanger hat sich die Natur ihren Teil wieder zurückgeholt. Der Platz ist von Grün überwuchert und Kies überschüttet. Erstmals kam das Gebäude samt Grundstück am Rhumedamm 2019 wieder positiv in die Schlagzeilen. Acht Northeimer hatten sich zusammengetan, um ein echtes Northeimer Bier zu brauen. Der Plan: neben dem Original Northeimer Bier sollen regelmäßige Veranstaltungen die Menschen wieder zusammenbringen. Gelungen ist das bisher einmal: im September 2019 kamen hunderte zusammen, angelockt von der Neugierde und den mutigen Machern hinter der Aktion. Es sollte ein Startschuss sein, neben Auftritten zur Northeimer Münsterweihnacht waren für 2020 gleich drei ähnliche Veranstaltungen geplant.

Dann allerdings kam Corona. Um den wenigen Veranstaltungen, die doch stattfinden durften nicht den Rang abzulaufen, entschied sich das Team damals, das Jahr einfach auszusetzen. Derweil fand sich das Georgs-Bier im Einzelhandel: entweder bei Edeka Treffpunkt Schnabel oder beim Getränkefachhänder Traupe. Doch das, um was es den Georgs eigentlich geht, nämlich Veranstaltungen, blieb auf der Strecke. Nun also der Anlauf 2021. „Wir hoffen, das wir bis dahin keine Corona-Auflagen mehr haben“, so Nöhre.

Flaschenbier

Geplant ist ein Fest am Siechenanger mit Livemusik, Essen und neben dem Georgs-Bier auch alkoholfreie Getränke. Noch muss am Veranstaltungsort aber etwas Arbeit investiert werden. „Ich denke, ein zwei Arbeitseinsätze werden wir brauchen“, sagt Nöhre. Zum Teil hat sich die Natur schon ein Stück des Geländes zurückgeholt. Schon jetzt wurde aber ein Hügel aufgeschüttet, auf welchem in Zukunft die Bühne für die Livemusik aufgebaut werden soll. „Ich denke, mit ein paar fleißigen Händen bekommen wir das hier relativ schnell gerade gebogen.“

Hunderte kamen 2019 an den Siechenanger, um das Northeimer Bier zu probierenWährend der Pandemie hat sich das Team auch auf dem Papier neu aufgestellt und die Unternehmensform angepasst. Damit ist es noch einfach, mitzuhelfen oder mit einzusteigen. „Wenn jemand Lust hat, sich aktiv einzubringen und sagt, er möchte das Projekt unterstützen und Northeim aktiv nach vorne bringen, dann gerne einfach bei uns melden“, sagt Nöhre. Zusätzlich wollen sich die Jungs von Georgs auch zum Northeimer Herbstzauber und auf der Münsterweihnacht blicken lassen.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein