Der Förderverein der Stadthalle Northeim hat nun sein Programm für 2022 und 2023 vorgestellt. Für ein sehr breites Spektrum sind auch das Junge Theater aus Göttingen und das Gymnasium Corvinuanum eingebunden.

Reklame

Bunter Mix

Einen bunten Mix aus Theater, Comedy, Musikshow, Literatur und mehr präsentiert der Förderverein Stadthalle mit seinem neuen Programm. Dabei werden viele Stars auf der Bühne zu sehen sein. Gemeinsam mit der Stadt betreibt der Förderverein den „Kulturkreis Stadthalle“, in dessen Rahmen vier Veranstaltungen geplant sind.

Los geht es damit am 3. Dezember mit der Musikshow „Motown Goes Christmas“. Hier werden in der Adventszeit ausdrucksvolle Stimmen sowie die musikalischen und rhythmischen Motown-Elemente mit zeitlosen Weihnachtsliedern zu einem wunderbaren Musikerlebnis.

Am 14. Januar ist das Junge Theater Göttingen mit der Komödie „Der Tatortreiniger“ zu Gast. Heiko „Schotty“ Schotte reinigt die Orte, vor denen es anderen Menschen gruselt: Orte des Verbrechens und des Mordes. Bei seiner Arbeit trifft „Schotty“ auf verschrobene Typen und verzweifelte Hinterbliebene. Eine hochkomische Comedy mit skurrilen Begegnungen und absurden Begebenheiten aus dem nicht ganz so alltäglichen Wahnsinn. 

Nathan der Weise

Die Boulevardkomödie „Komplexe Väter“ mit Hugo Egon Balder und Jochen Busse folgt am 13. März. Drei nicht mehr ganz so junge Männer versuchen auf unterschiedlichste Weise nachzuholen, was sie bei der Tochter versäumt haben. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände kommen sie sich dabei gegenseitig in die Quere. In dem Pointen-Feuerwerk geht es um Treue und Seitensprünge, um Liebe und Eifersucht.

Das klassische Drama „Nathan der Weise“ komplettiert am 6. April die Kulturkreis-Reihe. Veranschaulicht wird der Konflikt, in dem Judentum, Christentum und Islam seit jeher zueinander standen und bis heute stehen. Anhand der Figur des Nathan zeigt Lessing auf, dass Humanität und Toleranz Gräben überwinden und friedvolles Miteinander möglich machen können.  Bei allen Kulturkreis-Aufführungen wird Mikrofontechnik eingesetzt.

Stadthalle im Abo

Für das Abonnement gibt es fünf Preisgruppen 95 €, 80 €, 65 €, 40 € und 30€ (für Schüler, Studenten und Auszubildende). Den Abonnenten werden die Abonnement-Tickets im September zugestellt. Weitere Interessenten für das Abonnement sind willkommen und melden sich bitte telefonisch  beim Stadthallenmanagement unter 05551/966-435 oder per Email an stadthalle@northeim.de

Über den Kulturkreis hinaus werden zahlreiche weitere Veranstaltungen angeboten.

Programm 2022

Am 20. Oktober kommt die Liedermacherin Sarah Lesch. Selten werden die gesellschaftspolitischen Themen unserer Tage so umfassend auf den Punkt gebracht wie in ihren Texten. Sie führt ihr Publikum auf Autobahnrastplätze, an schmutzige Küchentische oder in schummrige Kneipen, bringt den Saal zum Lachen und rührt zu Tränen.

Am 28.Oktober kommt der Gedankenleser Tobias Heinemann. In seiner interaktiven Show spielt der Mentalist mit den Wahrnehmungen der Zuschauer, analysiert sein Gegenüber messerscharf und hypnotisiert wie ein moderner Sherlock Holmes. Gekonnt geht der „Gedankenjäger“ mit Emotionen um und versteht es, die Zuschauer komplett in seinen Bann zu ziehen.

Am 29. Oktober werden Martin Reinl & Carsten Haffke mit ihrer Comedy-Show „Unter Puppen“ das Publikum begeistern. Sie schlüpfen in zwei Stunden in mehr als 40 verschiedene Rollen und präsentieren wunderbare Puppencomedy, in einem Paralleluniversum voller Flausch und Rausch.

Klezmer-Musik vom Feinsten spielt Giora Feidman am 30. November im Rahmen seiner „Friendship-Worldtour“ in der St. Sixti Kirche. Er berührt seit Jahrzehnten viele Menschen mit seiner Musik. Die Klarinette spielt er wie kein anderer. Auf ihr drückt er aus, was ihn tief in Herz und Seele bewegt.

Badesalz kommt wieder nach Northeim

Das Comedian-Duo Badesalz, das schon oft in Northeim zu Gast war, kommt am 1. Dezember mit seinem neuen Programm. Versprochen wird ein Abend, wie man ihn von Badesalz kennt: schräg, witzig und hessisch. Geboten wird einzigartige Nonsens-Komik mit absurden Alltagssituationen und Wortwitz.

Am 22. Januar bringt Helmfried von Lüttichau mit seinem Programm ‚plugged‘ eine Mischung aus Musik, Lyrik und Kabarett- Abend und besticht durch seine intelligenten und originellen Gedankensprünge. Sehr offen legt er Persönliches frei, mal selbstironisch, mal mit der ‚Staller‘-Prominenz kokettierend, immer charmant und natürlich mit der Präsenz eines guten Schauspielers.

Gitte Haenning macht mit ihrer Tour „Live 2022“ am 24. Februar wieder einmal in Northeim Station. Immer wieder beweist sie ihre Vielseitigkeit. In ihrem Konzert begibt sie sich auf eine musikalische Reise durch die verschiedenen Genres ihrer langjährigen Karriere, mit wunderbaren Hits für die Jetztzeit, mit neuen starken Songs für die Zukunft und den Lieblingsliedern ihrer Helden.

Zum Weltfrauentag kommt Claudia Michelsen am 4. März und liest aus Marlene Dietrichs Erinnerungen. Sie stellt damit das Leben einer Frau vor, die sich ein Leben lang systematisch dem Zugriff entzog und immer noch Rätsel aufgibt: Warum zweifelte sie an ihren schauspielerischen Fähigkeiten? Und wie kam es, dass diese umschwärmte Diva ein Leben lang über Einsamkeit klagte? In ihren Erinnerungen hat Marlene Dietrich auf diese und andere Fragen geantwortet, um schonungslos Rechenschaft abzulegen über ihr bewegtes Leben.

Das große Finale

Abgeschlossen wird die Saison mit dem Maybebop A-Capella-Pop-Quartett am 5. Mai. Mit fettem Sound, kunstvollem Lichtdesign und pfiffiger Videoshow sind Maybebop die Superhelden der deutschsprachigen A-capella-Szene. Das darf man nicht so sagen? Doch, man muss. Alles andere wäre heiße Luft. Die Jungs sind authentisch, ihre reife Kunst ist monumental und ihre Bühnenshow einfach knackig. Man muss es erleben!

Weiterhin weist der Förderverein darauf hin, dass er in Abstimmung mit dem Gymnasium Corvinianum zusätzliche Theaterstücke für verschiedene Jahrgangsstufen auf die Bühne bringt, die auch im Unterricht behandelt werden. Aufgeführt werden die Stücke vom Jungen Theater Göttingen.

Vorverkauf unter www.reservix.de I www.eventim.de

Weitere Informationen auf www.foederverein-stadthalle-northeim.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein