Ab Montag, 21. Juni, gilt in Niedersachsen der sogenannte Stufenplan 2.0 für alle Kommunen, die eine 7-Tage-Inzidenz unter zehn vorweisen können. Auch der Landkreis Northeim profitiert davon. Am Sonntag wurde eine Inzidenz von 3 gemeldet.

Reklame

Bei einer Inzidenz zwischen 10 und 35 gilt die Regel: Zehn Personen aus zehn haushalten. Liegt der Wert aber darunter – so wie in Northeim, gilt: Privat dürfen sich maximal 25 Menschen treffen, unter freiem Himmel sogar 50. Gemipfte und Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit. Private Veranstaltungen mit mehr Personen sind möglich, wenn alle vorher einen Test gemacht haben und dieser negativ ist. Ab 1.000 Gästen braucht es eine vorherige behördliche Genehmigung.

Neu ist auch, dass Städteführungen wieder erlaubt sind. Auch Führungen durch die Natur sind nun wieder gestattet. Bei einer Inzidenz ab und über 10 allerdings nur mit Hygienekonzept.

Zum Start der Woche muss allerdings die zuständige Behörde – in diesem Fall der Landkreis Northeim – die Maßnahme noch bestätigen. Eine Übersicht gibt es hier.

Wie der Landkreis am Montag mitteilt, gelten die neuen Regelungen ab frühestens Donnerstag, 24. Juni.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein