Nach Verbrechen in Göttingen: Polizei sucht mit Fahndungsfoto

Nachdem ein 52-jähriger Göttinger am Donnerstagmittag eine Frau in Grone getötet haben soll, sucht die Polizei nun mit Fotos nach dem Mann.

Gesucht wird der 52-Jährige Frank Naaß aus Göttingen. Die Ermittler halten ihn für Tatverdächtig, am Donnerstagmittag im Bereich Zollstock in Grone eine 44-jährige Frau angegriffen und tötlich verletzt zu haben. Laut Polizei kannten sich beide. Der Täter ist auf der Flucht, die Polizei setzt die Suche in der Nacht fort.

So sieht er aus

Frank Naaß ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und hat kurzes, dunkles Haar mit Geheimratsecken. Er trägt eine markante Brille, eine dunkle Hose und eine dunkle Jacke. Geflüchtet ist er mit einem Fahrrad, an welchem sich Packtaschen befinden.

Die Tat

Zuvor soll er mit der Frau auf offener Straße in einen Streit geraten sein. Bei der anschließenden Außeinandersetzung wurde die Frau tödlich verletzt. Außerdem soll laut den Ermittlern mindestens eine weitere Frau schwer verletzt worden sein. Der Tathergang und auch das Motiv sind für die Polizei noch unklar. In der Nacht fielen in Göttingen Weende zudem Schüsse, der Tatverdächtige wurde bei diesem Einsatz aber nicht gefunden. Insgesamt zweimal wurde der Göttinger Bahnhof am Donnerstag für die polizeilichen Ermittlungen gesperrt. Eingefahrene Züge blieben am Bahnhof stehen, andere wurde umgeleitet.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.