Mooredörfer: Kein Basar, aber mit Dorfflohmarkt zufrieden

Am kommenden Wochenende wird es in Höckelheim keinen Basar geben. Der Vorstand der Fördergemeinschaft „kleine Leute ganz groß“ hatte sich aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen schon vor rund einer Woche dagegen entschieden.

Reklame

Gemeinsames Gesundbleiben ist wichtiger

Trotz eines erarbeiteten Hygienekonzeptes sehe man sich als Veranstalter in der Pflicht, „alles zu tun, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, besser noch aufzuhalten.“

Man wisse aber auch: „Unsere Basare sind für viele, auch für uns, ein Zeichen von Normalität, aber gerade diese ist zurzeit trügerisch, für einige sogar ein falsches Signal.“ Es sei nun wichtiger, das Kitas und Schulen geöffnet bleiben und sich die Situation nicht weiter verschärft.  Im Frühjahr wolle man aber, je nach Entwicklung, wieder Basare anbieten, heißt es.

Toller Dorfflohmarkt

Zufrieden sind die Organisatoren aber mit dem großen Dorfflohmarkt in den Mooredörfern Anfang September.

Mehr als 120 Verkäufer verteilt auf die vier Mooredörfer Schnedinghausen, Berwartshausen, Hillerse und Höckelheim hatten in kurzer Vorbereitungszeit ihre Garagen-/Hofstände angemeldet, unter Coronabedingungen geplant und umgesetzt. Derzeit planen die Verantwortlichen, 2022 eine Neuauflage anzubieten. Unterstützer können sich per Mial unter basare@fg.hoeckelheim.net melden.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.